Im Rothschildpark viele Bäume vernichtet (2009)

Der sogenannte Gartendenkmalschutz trägt in Frankfurt zur Vernichtung von vielen großen Bäumen und ökologisch wichtigen Büschen bei. So geschehen im Rothschildpark im Winter 2009/2010. Es waren rund 25 Bäume, darunter Linden und Eiben, die verschwanden. Auch sehr schöne Hecken, Vogelquartiere, wurden vernichtet. Bei realistischer Betrachtung der ausgeräumten Parkanlage ist von Romantik keine Spur. Ökologie scheint im Grünflächenamt ein Fremdwort zu sein. Gestern betrachtete ich traurig meine damaligen Fotos mit den Baumstümpfen, die Zeugnisse eines vorher schönen Parks waren.

2010 Bäume und Bänke am Plateau entfernt

Noch mehr Bilder der fehlenden Baumliebe

Linde stürzte bei Sturm um und wurde nicht ersetzt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s