Hauptfriedhof Frankfurt mit Krüppel-Eiben

Tote Eiben als Ergebnis von Baumschnitt

Bei meinem Spaziergang im letzten Winter im Haupfriedhof war ich schon erschrocken über die seelenlose Kappung vieler Eiben. Im östlichen Bereich waren sie reihenweise auf ca. 1,50 Meter dezimiert worden. Nach einem sehr regnerischen Sommer 2012 hätten sie eigentlich austreiben können. Doch ich sichtete heute reihenweise Eibenkrüppel mit wenig oder gar keinen Nadeln. Das soll fachkundige Baumpflege sein? Ein älterer Kollege mit Beruf Landschaftsarchitekt, der seine verstorbenen Familienangehörigen auf dem Hauptfriedhof regelmäßig besucht, jammert über diese Brutalität im Umgang mit kostbaren Bäumen. Wer trägt dafür beim Grünflächenamt und dem Umweltamt eigentlich die Verantwortung?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s