Pilzbeschau im Grüneburgpark und Botanischem Garten

Führung im Botanischen Garten zu Pilzen

Bei dem Rundgang im Grüneburgpark wurde intensiv nach der Pilzproblematik gefragt, die immer wieder dazu führen kann, daß Bäume nach eingehenden Untersuchungen nicht mehr als standsicher eingestuft und gefällt werden. Die rund 150jährige Blutbuche, die am 23.8.2012 wegen morscher Wurzeln verursacht durch einen Riesenporling gefällt wurde, erregte große Aufmerksamkeit und Trauer. Die Rotbuche in der Nähe mit der Kataster-Nr. 559 und gleichzeitig der Höhlenbaum-Nr. 226 ist ebenfalls sichtbar befallen und deshalb unter häufigen Kontrollen, berichtete Stephan Heldmann, Leiter des Grünflächenamtes. Weitere 7 Bäume seien im Park derzeit erkennbar befallen.

Auf die Informationsveranstaltung im Botanischen Garten zu Pilzen machte Elke Brude vom Freundeskreis Botanischer Garten in dem Zusammenhang aufmerksam. Termin ist am

Samstag, 13.10.2012, 14.00 mit Hermine Lotz-Winter und Prof. Meike Piepenbring

Biodiversität vor der Haustüre: Pilzvielfalt im Botanischen Garten

Treffpunkt für die Führungen ist vor den Schaukästen beim großen Teich im Botanischen Garten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s