Wallanlagen in der Eschenheimer Anlage seit 8 Monaten für Fussverkehr voll gesperrt

Es ist unglaublich, was sich die Stadt in den Wallanlagen „leistet“. Wegen einer Baumaßnahme in der Bleichstraße wird einfach der LKW-Verkehr durch die Wallanlagen geführt. Und deshalb kann kein Mensch mehr den Fußweg in den Wallanlagen betreten. Ein großer Zaun versperrt an beiden Enden den öffentlichen Weg! Eine Unverschämtheit.

Alle müssen am Scheffeleck über die Schienen der U5, entweder recht gefährlich direkt am Ende der Anlage oder über den Ampelumweg. An dem Sperrzaun steht kein Datum, wie lange die Sperrung dauert und an wen man sich wegen Beschwerden wenden kann. Der ADFC hat gerade in FRANKFURT aktuell Nr. 6 vom November 2012 auf den Mißstand hingewiesen. Schon im Mai 2012 hatte der ADFC den Mißstand in der eigenen Zeitschrift kritisiert.

Weder die grüne Umweltdezernentin noch der grüne Verkehrsdezernent sorgen dafür, daß der öffentliche Weg als einzige Verbindung in den Wallanlagen immer zugänglich ist. Es gibt dort in den Wallanlagen keine Alternative zur Wegführung. Auch keine Stadtverordneten machen sich für den öffentlichen Weg stark. Auch der zuständige Ortsbeirat 1 kümmert sich nicht. Bei einem solch geballten Desinteresse kann der Fuß- und Radvekehr keine Priorität haben. Autofahrer sollten mal vor einer solchen Vollsperrung wenden müssen. Da gäbe es sofort solch einen Aufschrei, daß die Zäune sofort verschwinden würden, wette ich drum.

Als kürzlich in einer interessierten Gruppe diskutiert wurde, daß die historischen, denkmalgeschützten Wallanlagen ein Thema für das „Stadtlabor“ des Historischen Museums sein könnten, wurde von Beteiligten sofort diese seit Monaten andauernde Vollsperrung als Konfliktpunkt in der Eschenheimer Anlage genannt. Von zentraler Bedeutung sind die jahrelangen, großen Konflikte um die Bockenheimer Anlage mit dem Bau des 5-Sterne-Hotels und des Mainova-Umspannwerks, beides vermutlich nicht mit dem Landesdenkmalamt korrekt abgestimmt und vom Ablauf und dem Ergebnis kaum im öffentlichen Interesse.

Advertisements

Eine Antwort zu “Wallanlagen in der Eschenheimer Anlage seit 8 Monaten für Fussverkehr voll gesperrt

  1. Im Januar 2013 wird die Totalsperrung aufgehoben, doch kann es noch zu zeitweisen Sperrungen wegen des Baustellenverkehrs kommen. So heißt es in der Antwort der Umweltdezernentin am 13.12.2012 auf die Frage Nr. 698/2012 der Linken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s