Aktionsgemeinschaft Westend mit neuem Vorstandsteam

Bei einer gut besuchten Mitgliederversammlung im Bürgertreff Pferdestall in der Ulmenstraße 20 hat die AGW heute Hans-Jürgen Hammelmann, Jutta Rothacker und Marijan Susic als dreiköpfigen Vorstand und Rudolf Dederer, Hilde Hess und Ulla Schmidt zu BeisitzerInnen gewählt. Sie werden sich als Vorstands-Team der Westend-Themen verstärkt annehmen. Die AGW hat in jüngster Zeit sogar sechs neue Mitglieder frisch hinzugewonnen, die teils bereits sehr aktive Kommunalpolitik machen. Sie waren heute als UnterstützerInnen dabei.

In der anschließenden Diskussionsrunde wurden zentrale kritische Themen, die das Westend betreffen, vorgetragen. Dazu gehören:

Entwicklung des Palmengartens (viel Stein, viel Grünvernichtung, weshalb Parkplätze, vertikaler Garten),
Odina-Bott-Platz (Rasen statt Rosen?),
Grüneburgpark ohne Baumfällungen und mit ökologischem Pflegekonzept,
Campus Bockenheim (der südlich der Bockenheimer zum Westend gehört)
Klimaschutz,
Verstöße gegen die Vorgartensatzung (versteinerte Vorgärten),
Hinterhofbegrünung,
Bebauungsplan für Carrée Böhmerstraße – Körnerstraße um Verdichtung im Innenhof zu verhindern
Mietervertreibung und nur noch teure Eigentumswohnungen contra Erhaltungssatzung,
Wohnungsleerstand,
Büros statt Wohnungen,
Mietspiegel mit unlogischen Lagezuschlägen, Mieterhöhungen generell und die Folgen.

Aus der heutigen Themensammlung werden sich in der nächsten Zeit einige realistische Arbeitsschwerpunkte der AGW herauskristallisieren, die neben Berufstätigkeit und anderen Verpflichtungen der einzelnen Personen zu leisten sind. Rudolf Dederer moderierte die Sitzung zielorientiert und sichtlich optimistisch.

Öffentlche Begehungen könnten, wie heute vorgeschlagen, ein Arbeitsansatz sein, der immer gut ankommt. Denn an thematischen Spaziergängen beteiligen sich gern viele Leute, um das Viertel und auch andere Gleichgesinnte kennenzulernen. Beteiligung (Partizipation) im Ortsbeirat und in anderen Gremien und Initiativen war immer wichtig für die aktiven AGW-Mitglieder. Hervorgehoben wurden die Initiativen der „BeckerInnen“(Wortschöpfung von Rudolf Dederer), gemeint Gerlinde Becker (AK Böhmerstraße) und Gisela Becker (Initiative Rettet die Bäume) (weder verwandt noch verschwägert) als positive Beispiele, eine Initiative zu gründen, sich mit anderen zusammenzutun, um beharrlich, zielorientiert und intelligent gemeinsam zu kämpfen. Die Vernetzung der Initiativen spielt eine gewichtige Rolle.

Kritik ganz in meinem Sinne wurde heute auch geäußert, daß die AGW in den letzten Jahren durch ein dominantes Vorstandsmitglied, das neben sich niemand duldete, blockiert war, aktive Vereinsarbeit zu machen. Diese Vorstands-Frau hatte das bereits 2006, als ich für eine Neubelebung der AGW eintreten wollte, mit aller Kraft verhindert. Ich persönlich freue mich deshalb als langjähriges und überzeugtes AGW-Mitglied – noch von Odina Bott geworben – daß sich mit dem neuen VorstandsTeam – ich betone das Wort Team! – die AGW wieder mehr als etablierte, sehr bekannte Bürgerinitiative in die Stadtentwicklung im Sinne der hier lebenden Menschen kritisch, konstruktiv und öffentlichkeitswirksam einmischen wird.

Die nächste öffentliche AGW-Sitzung findet am Donnerstag, 13.12.2012 um 18 Uhr im Pferdestall, Ulmenstraße 20 statt, zu der alle Interessierte an Westend-Themen herzlich eingeladen sind.

Advertisements

Eine Antwort zu “Aktionsgemeinschaft Westend mit neuem Vorstandsteam

  1. Sehr präzise hast Du auf den Punkt gebracht, worum es uns heute ging. Danke, dass Du so schnell Dich an Deine Maschine gesetzt hast. Gut gemacht. Wir werden uns weiter
    engagieren!
    Herzlichen Gruß
    Jutta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s