Tiefe Spuren der Zerstörung im Grüneburgpark

Ökologisches Pflegekonzept für den Landschaftspark unbedingt erforderlich

Fotos Gisela Becker

Fotos Gisela Becker

GrüneburgparkLKW`s, die im Auftrag des Grünflächenamtes im Grüneburgpark fahren, zerstören Wege. Die Bank, siehe Foto, ist nur durch Morast oder über die Wiese erreichbar. Der Weg ist tief durchfurcht und voller Schlamm. Die Bank steht im Nordwest-Bereich des Parkes.

Der Weg müßte kurzfristig wiederhergestellt werden. Bei den Baumpflegearbeiten der letzten Wochen fuhren LKW`s auf die feuchten Wiesen und hinterließen tiefe Spuren. Die dadurch bewirkte Bodenverdichtung führt zu Wachstumsschäden. Das Amt führt sozusagen eine „Grundsanierung“ selbst herbei, indem es jahrelang selbst große Schäden verursacht.
Ein pfleglicher und nachhaltiger Umgang mit dem Park sieht anders aus. Der Leiter des Grüneflächenamtes erklärte im Umweltausschuß, daß es mehr koste, von Baumkletterern die Pflege zu machen. Das mag kurzfristig so sein, doch widerspricht es dem Konzept der Nachhaltigkeit.
Die BI Grüneburgpark fordert statt Rücksichtslosigkeit gegenüber dem Park ein nachhaltiges, ökologisches Pflegekonzept ohne Grün- und Baumvernichtung, das mit der Bevölkerung zusammen entwickelt wird. Also nicht: Weiter wie bisher!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s