Unorte unter der Rosa-Luxemburg-Strasse

Zwischen den WohnHäusern in Ginnheim eine solch brutale Autobahn-Betonkonstruktion auf Stelzen zu planen und zu bauen, ist Stadtzerstörung im schlimmsten Stil. Die Ideologie der Autostadt steckt in diesem Ergebnis der 1980er Jahre. Mit Menschen und Natur wurde rücksichtslos umgegangen. Die Flächen unter und neben der Autobahn sind Unorte. Sie sind unwirtlich, gruselig, kaputt. Teilweise wurden die Flächen unterhalb der Autobahn überdachte Aufenthaltsflächen für Autos. Wie soll eine solche Landschafts- und Stadtzerstörung wieder geheilt werden? Kommen die großen Strassenflächen für Wohnungsbau in Frage? Denn durch den Zuzug und die Verstädterung der Gesellschaft müssen auch in Frankfurt immer mehr Wohnungen gebaut werden. Der Rückbau von Stadtautobahnen in Wohngebiete wäre eine Zukunftsaufgabe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s