Bäume zählen

Liesel-Christ-Anlage vom Grünflächenamt weiterhin sehr vernachlässigt

Es macht ganz und gar keine Freude, in der Liesel-Christ-Anlage festzustellen, daß kein einziger der Ende Februar 2012 für das Luxushotel gefällten 23 gesunden Bäume dort ersetzt wurde. Es wird vom Grünflächenamt behauptet, dort sei kein Platz. Das Amt lädt aber auch nicht zur öffentlichen Begehung ein, um die BürgerInnen in die Problematik konstruktiv einzubeziehen. Denn es gibt dort Platz, das Grünflächenamt müßte das vor Ort widerlegen. Mehrere Bäume wären dort unterzubringen.

In der Bockenheimer Anlage wurden im Dezember Bäume gesetzt. Es handelt sich um elf Laubbäume, zu erkennen an den jeweils drei hellen Pfosten, damit der Sturm sie nicht schief bläst. Die Baumarten, darunter Tulpenbaum und Buchen, differieren von den ursprünglichen, den gefällten Bäumen in der Liesel-Christ-Anlage, sind von daher auch keine Ersatzpflanzungen.

Die zwei größeren Platanen, die nördlich des Teichs und eine, die südlich des Teichs auf der Anhöhe im Januar 2012 gesetzt wurden, gehören an die Hochstraße als Allee, nicht in den Park. Denn an der Hochstraße waren acht riesige Platanen vernichtet worden. Für was? Für wen? Für Umspannwerk und Luxushotel unter der Regie von ex-OB Petra Roth, CDU, und dem CDU-Grünen Magistrat. Zwei Platanen davon sind im Januar 2012 an der Straße nachgepflanzt worden, nicht mehr und nicht weniger. Es fehlen an der Hochstraße also noch sechs große Platanen in der Allee. Wer macht sich dafür stark?

BaumNärrInnen zählen Bäume mit und ohne Baumkataster genau. Da im Sommer 2012 zwei Kiefern an der Hotel-Baustelle vertrocknet sind, müssen auch diese ersetzt werden. Sie sollten dort wieder in dieser Winter-Pflanzperiode gesetzt werden. Das Umweltdezernat macht bisher gar keine Anstalten dazu.

Kürzlich haben sowohl FR als auch FNP in Artikeln auf BaumVernichtung in der Stadt hingewiesen. In beiden Fällen wurde bei mir als zählende BaumNärrin nachgefragt. Das ehrt mich und ich hoffe, daß es nachhaltige Wirkung zum Erhalt von gesunden Bäumen haben möge. Doch ich spüre nichts davon. BaumVernichtung steht auf der Agenda von Schwarz-Grün in Frankfurt.

FR 8.1.2013: Die tragischen Fälle von Claus-Jürgen Göpfert
FNP 8.1.2013: Fällungen bringen die Bürger auf die Palme von Ben Kilb

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s