Zeitungssterben – Verlust und/oder Veränderung?

Morgen, am Sonntag, 27. Januar 2013 um 11 Uhr laden die Naturfreunde Frankfurt zum Politischen Frühschoppen um 11 Uhr zum Thema Zeitungsssterben – Verlust und/oder Veränderung ins NaturFreunde-Haus Niederrad, Am Poloplatz 15 ein. Im Einladungstext heißt es:

„Unter dem Motto „Zeitungssterben – Verlust und/oder Veränderung?“ sollen Gründe des Zeitunssterbens und die Perspektiven von Druckmedien besprochen werden.

Nicht nur der „Frankfurter Rundschau“ droht das Ende, sondern auch der „Financial Times Deutschland“, der „jungen welt“ und anderen. Viele ernst zu nehmende Gründe werden dafür genannt. Strategiefehler, falsche Verlagskonzepte, Wegfall der Werbeanzeigen, die Qualität des Journalismus und/ oder der Zeitungsproduktion etc.

Aber sind (Tages-) Zeitungen überhaupt noch das Medium, wodurch vor allem jüngere Menschen sich informieren? Hat das Zeitungssterben vielleicht auch etwas mit verändertem Leseverhalten zu tun? Sind Informationen aus dem Internet eine Zukunft? Und was machen die älteren unter uns nun ohne die „FR“? Wer macht eigentlich warum Online-Zeitungen?

Als Impulsgeber haben sich angekündigt:

Klaus Nissen, Journalist, früher FR
Bert Bresgen, online-Zeitung „Frankfurter Gemeine Zeitung“ (FGZ)

Die Gesprächsleitung hat Mario Gesiarz

Der Eintritt ist frei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s