KrokusSpaziergang im Grüneburgpark

KrokusSpaziergangKaum scheint die Sonne im März lockt ein BlütenSpaziergang. Die zartlila gefärbten Wildkrokusse bedecken kleinere WiesenFlächen im Grüneburgpark. Unter Bäumen sind sie besonders zahlreich im nordwestlichen Bereich, vermutlich eingesetzt zur ungeliebten Bundesgartenschau 1989. Manche Krokusse sind von den Wiesen ausgebüchst. Sie haben sich am Wegrand angesiedelt. Bis hinein ins Robinienwäldchen haben sich die kleinen Wildkrokusse vermehrt. Die Blüten und farbigen Wiesenflächen sind was fürs Auge und für die Hummeln und Bienen. Sie sind nach Winterlingen und Schneeglöckchen die dritte Frühlingsblüte des Parks in größeren Teppichflächen.
Der Spaziergang kann jetzt bei Schneefall und einer Schneedecke, also der Rückkehr des Winters mit Frosttagen, etwas warten. Die Krokusse werden bei Sonne schnell wieder aus dem Schnee herauslugen.

Fotomontage Gisela Becker
Krokusse am 6.3.2013 im Grüneburgpark

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s