Osterbrunch für obdachlose Menschen in Frankfurt

Heute lese ich auf frankfurt.de, daß es auf der Dippemess am Ostersamstag einen Brunch gibt. Wer eine Eintrittskarte hat, die über die entsprechenden Organisationen verteilt wird, kann am Brunch kostenlos teilnehmen und die Karte auch als RMV-Ticket benutzen. Das Weihnachtsessen im Römer im Dezember 2012 für Obdachlose war von 450 Menschen besucht worden. Schön wäre es, wenn außer einem kostenlosen Fußball-Ticket, das, wie im Internet angekündigt, bei dem Brunch an Interessierte verteilt weird, auch an dem Tag akzeptable Wohnangebote gemacht würden. Wie stellt sich das seitens der Stadt dar – tatütata? Die Initiative zum Brunch ist sehr begrüßenswert. Ein Brunch kann ein Auftakt für mehr soziale Kontakte und für eine bessere, individuelle und bezahlbare Wohnraumhilfe sein. Daß einige obdachlose Menschen aus verschiedenen Gründen kein Dach über dem Kopf vorübergehend oder auf Dauer vertragen, ist eine andere Sache.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s