Fledermäuse in den Wallanlagen – Jetzt schwirren sie wieder

Bei warmer Abendtemperatur spazierte ich gestern in der Dämmerung in der Bockenheimer Anlage entlang. Pfeilschnelle, zackige Flugbahnen über dem Teich waren von Fledermäusen auf Insektenjagd. Wieviele waren es? Vielleicht 10. Welche Arten waren es? Zwei Größen glaubte ich zu erkennen. Wo sind ihre Fledermaus-Quartiere? Kenne ich nicht. Ich weiß nur von dem Baum, der Winterlinde Nr. 7 als kartierter Höhlenbaum Nr. 2511, der den Fledermäusen geklaut worden ist. Die sogenannten Experten der Baumkontrolle verschlossen das Quartier, um die Winterlinde wie weitere 22 gesunde Bäume zum Fällen für das Luxushotel am Opernplatz freizugeben, was im Februar 2012 unter Protest von AnwohnerInnen geschah. Sind die Fledermäuse in den Wallanlagen im Fledermaus-Gutachten der Stadt von 2006 „Frankfurter Nachtleben, Fledermäuse in Frankfurt am Main“ erfaßt? Ich finde im Gutachten keinerlei Angaben dazu. Welche Rolle werden die Fledermäuse und andere Tierarten der Wallanlagen für das Projekt „Stadtlabor Wallanlagen“ spielen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s