Ulmen WildWuchs im Grüneburgpark

UlmenBlatt

UlmenWuchsÖkologisches Pflegekonzept in der Diskussion
15 Leute stehen im Grüneburgpark vor jungen Bäumen. Das Laub ist frischgrün. Die Bäume stehen am Wegrand. Es ist der Ost-West-Weg. Daneben ist der kleine SandSpielplatz. Da sagt jemand: „Das sind Ulmen. Es sind Sämlinge. Sie nehmen im Laufe der Zeit den hohen AhornBäumen dahinter den Raum weg. Die Ulmen sollen deshalb entfernt werden. Danach sollen Büsche gepflanzt werden. Das ist der Plan. Was meinen Sie dazu?“

Ich bin platt. Hätte ich doch nie gedacht, daß kostbare Ulmen im Grüneburgpark durch Selbstaussaat eine Chance hätten. Selbstaussaat ist ja immer gesünder und stabiler als gepflanzte Bäume. Gerade Ulmen, die allerorts wegen der UlmenKrankheit schlechte Überlebenschancen haben, ausgerechnet gesunde Ulmen entfernen? Jetzt im Frühjahr sind sie die reine Freude mit ihrem gesunden Laub. „Wie wäre es denn, eine der Ulmen zu erhalten?“, frage ich.

Eine Freundin meint: „Wie wäre es denn, die drei, vier, fünf oder mehr Ulmen hier am Wegrand zu kappen und sie als Gebüsch zu lassen, damit keine anderen Büsche gepflanzt werden müssen, die außerdem viel mehr Pflege benötigen?“

Die Diskussion geht eine ganze Weile. Es melden sich weitere zu Wort, obwohl sie sprachlos sind, daß so gesundes Buschwerk eventuell dem Kahlschlag zum Opfer fallen könnte.

Ich denke schon über ein Plakat nach, das ich an diese jungen, kräftigen Bäume hänge: „Was meinen Sie? Diese Ulmen will das Grünflächenamt entfernen. Sie sind gesund und kräftig. Es sind Sämlinge, die gesünder als gepflanzte Bäume sind.“ Die Diskussion über die ökologische Parkpflege des Grüneburgparks nimmt an Fahrt auf.

Nachtrag am 6.1.2014
Da der Artikel sehr häufig angeklickt wird, möchte ich gern einige Informationen hinzufügen, die sich inzwischen angesammelt haben: Es handelt sich nicht um Sämlinge, sondern um Wurzelschösslinge aus den noch vorhandenen Baumscheiben. Ob alle vier großen Baumscheiben dort von Ulmen sind, weiß ich nicht. Das will ich noch nachfragen. Jedenfalls standen dort vier dicke Bäume lange Zeit zusätzlich.

Bei dem Ortstermin im Dezember im Park zum Erhalt und der Reduzierung von selbst aufgewachsenen Bäumen waren wir an drei Stellen. Ich berichtete hier im blog. Der Ort der Ulmen, ich tippe auf FlatterUlmen, war nicht dabei. Also erfolgt dort keinerlei Schnittmaßnahme. Zum Glück für die Bäume, zum Glück für den Park, zum Glück für uns BaumkämpferInnen. Die Ulmen sind uns ans Herz gewachsen.

Nachtrag am 28.1.2014
Ulmus carpinifolia – FeldUlme
Ob dieser Name richtig ist?

Nachtrag am 21.5.2015

Der Artikel wird häufig angeklickt.

Heute schaute ich mir an, wie die Ulmen südlich vom ParkCafé neu austreiben. Die meisten Stämme dort wurden im Frühjahr ja bis auf den Boden abgesägt. Ich berichtete. Es hieß, daß die Bäume aus Samen stammten.

Jedenfalls sieht es heute so aus, daß 5 Stämme geblieben sind. Doch an 40 Stellen auf engem Raum treiben aus den gründlich abgesägten Stämmen sehr zahlreiche Triebe aus!

Die Natur ist überwältigend. Wenn Ulmen leben wollen, so austriebwillig sind, sollte daraus ein Ulmen-Konzept entstehen. Die 5 im Frühjahr stehengebliebenen Ulmen sind noch nicht im Frankfurter BaumKataster erfaßt, wie so viele andere Bäume nicht.

Eine Antwort zu “Ulmen WildWuchs im Grüneburgpark

  1. Sehr gut! Rettet die Ulmen! Sie sind selten geworden. Dem Foto nach zu urteilen handelt es sich wahrscheinlich um Flatterulmen (ulmus laevis). Die Ahornbäume können sicher auch mal etwas Schatten vertragen. Außerdem gibt es mittlerweile viel mehr Ahorn in den Städten, als noch vor einigen Jahrzehnten.
    Ich hoffe, die Ulmen können stehen bleiben.

    Hallo Guido, ich hoffe auch, daß wir einen Teil der Ulmen retten können, daß sie hoch wachsen können. Dem Ahorn darüber kann es gleichgültig sein, was darunter wächst. Er ist mächtig. Beim UlmenNamen muß ich noch mal nachfragen. Wir von der BI Grüneburgpark bleiben dran.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s