Kontaktallergie durch frische Zitronenmelisse im Garten

Mein BioGarten ist voll von Kräutern. Wer ihn kennenlernen will, möge sich melden (siehe Impressum). Ich freue mich über Besuche und Mithilfe beim Ernten von Obst, Gemüse und Kräutern und beim Pflegen.
Doch dieses Jahr will ich mich endgültig von der Zitronenmelisse im Garten trennen. Sie löst bei mir eine Hautallergie aus. Die Jahre vorher testete ich aus, ob es die Zitronenmelisse oder die Pfefferminze im Garten sei. Denn beide erntete ich gleichzeitig, um die beiden Kräuter für Tee zu trocknen. Das Ergebnis: Es ist die Zitronenmelisse.

Dabei ist die Zitronenmelisse eine wunderbare Pflanze. Sie duftet hervorragend. Das Aroma erfrischt. Die Blätter schmecken frisch im Salat gut. Als getrockneter Tee ist die Melisse auch brauchbar, doch nicht so geschmackvoll. Sie ist hervorragende Bienennahrung. Die Melisse ist robust und gesund. Sie vermehrt sich gut. Die gute Vermehrung führt dazu, daß sie an vielen Stellen im Garten auftaucht. Kaum rupfe ich verblühte Vergißmeinnicht raus wie derzeit Mitte Mai, habe ich unabsichtlich Kontakt mit junger Zitronenmelisse. Beim Ausrupfen habe ich zwar Handschuhe an. Doch es gibt freie Hautstellen zwischen Handschuh und Ärmel.

Prompt beginnt nach zwei bis drei Tagen der Juckreiz, dann beginnt der Hautausschlag, die Blasenbildung, das allergische Kontaktekzem. Die Haut wird eine juckende Buckelpiste. Manchmal nässen die großen Blasen sehr stark aus. Diesmal ist der linke Unterarm betroffen, weil ich versehentlich Sämlinge von Zitronenmelisse mit der linken Hand faßte oder in die Nähe kam und offene Haut am Arm hatte. Das Jucken reizt zum Reiben. Mit Salben reduziere ich den Juckreiz, so gut es geht. Nach einer Woche ist die allergische Hauterkrankung hoffentlich wieder vorbei. Das Ekzem sieht nicht gut aus, so daß ich hier kein Foto einstelle. Eine Freundin hat genau die gleichen Ekzeme von einem anderen Heilkraut. Zur Gartenarbeit bin ich nun wieder regelmäßig von Hals bis Fuß mit Kleidung zugedeckt, wenn ich Zitronenmelisse entferne oder in wuchernden Ecken Pflanzen entferne. Bei Lavendel, Salbei, Thymian, Oregano, Bohnenkraut und Ysop, die auch ihr Aroma zum Anlocken von Insekten versprühen, habe ich zum Glück nicht diese allergischen Reaktionen.

Eine Hautärztin hörte meine Ursachenbeschreibung an, doch schien sie davon wenig überzeugt. Sie gab mir eine Paste gegen das schlimme Jucken. Im Internet fand ich bisher keine nützliche Information zur bei manchen Menschen allergieauslösenden frischen Zitronenmelisse.

Ähnliche Allergie-Reaktionen bei Riesenbärenklau
Heute saß ich am Mainufer im Licht- und Luftbad Niederrad, im LiLu, und sah auf einmal paar Meter neben mir einen jungen RiesenBärenklau. Von dem ist bekannt, daß er solche Allergien auslösen kann, wenn Menschen Kontakt mit der Pflanze haben. Deshalb wird er entfernt. Man braucht nur in die Nähe kommen, ihn noch nicht mal berühren und eine gewisse Zeit später zeigen sich bei empfindlichen Menschen auf den betroffenen Hautpartien allergische Reaktionen, Verbrennungen. Mir ist das einmal vor einigen Jahren passiert und verlief mit den Symptomen ähnlich wie bei der Zitronenmelisse.

Nachtrag am 8.7.2017

Der Beitrag wird häufig angeklickt, im Sommer mehr als im Winter. Heute habe ich wieder an beiden Unterarmen stark juckende Bläschen – von Zitronenmelisse. Ich hatte die frischen Pflanzen im Garten nicht vermutet und vor der Auslichtung von vielen wuchernden Pflanzen nach den Regenfällen nicht gesichtet. Jetzt leide ich mehr oder weniger eine Woche lang.

Doch was mich zu diesem Beitrag eigentlich bewegt, war eine „Klima-Piazza“ auf dem Roßmarkt vom 30.6. – 6.7.2017, eine Alibi-Veranstaltung zu keinem Frankfurter Klimaschutz, bei der an senkrechten Wänden an Sitzbänken Kräuter ausprobiert wurden und dabei, Sie ahnten es, Zitronenmelisse. Dann tauchten weitere zwei Stauden, von Veranstaltern gut gemeint, neben einem Tisch am Boden auf.

In der Kleinmarkthalle und auf den Märkten bin ich es gewohnt, sofort Zitronenmelisse zu erblicken und zu meiden.

Dabei waren bei dieser unsinnigen Ausstellung auf dem Roßmarkt, die niemals Nachhaltigkeit bewirkt, denn es bleiben keine Begrünungen zurück, durchaus Pflanzen und Tiere, die Allergien auslösen, auf Plakaten thematisiert, so die Ambrosia. Doch die Reizung durch frische Zitronenmelisse scheint nicht Allgemeinwissen zu werden. Zu eng ist die Literatur, aus der kopiert und abgeschrieben wird.

Deshalb freue ich mich um so mehr über die Beiträge meiner Leserinnen und Leser, die auf das wohlduftende Kraut und auf die ätherischen Öle allergische Reaktionen zurückführen. Alle Betroffenen werden damit allein gelassen, wie es scheint.

Gisela Becker

 

9 Antworten zu “Kontaktallergie durch frische Zitronenmelisse im Garten

  1. Hallo,

    ist ja interessant, ich habe genau das gleiche Problem. Habe Zitronenmelisse absichtlich als Küchenkraut ausgesät und beim ersten Kontakt mit der Pflanze SOFORT brennende, juckende Pusteln entwickelt! Das ging innerhalb weniger Minuten. 😦 Gott sei Dank wächst bei mir auch viel Spitzwegerich im Garten, was als erste Hilfe sehr schnell und gut gegen Hautausschlag hilft, so dass die Sache erst gar nicht so wild wurde.
    Darf ich fragen:
    Haben Sie ebenfalls eine Zitronenmelissen-Art im Garten, die von Stacheln nur so übersäht ist? Ich dachte nämlich erst, ich hab eine Brennsessel angebaut. Die Stacheln sitzen überall, an Stängel wie an den Blättern, sind lang, spitz und „aggressiv“. Vielleicht haben wir einfach eine besondere Untersorte erwischt, die für die Küche nicht sonderlich geeignet ist. 😉
    Ich überlege mir jetzt jedenfalls, die Pflanze wieder zu entfernen, kann sie nicht gebrauchen, warte aber noch ab, ob sie vielleicht mal blüht. (und dann wenigstens hübsch aussieht? ;))
    Liebe Grüße,

    Gabi

    • Hallo, ich habe die ganz gewöhnliche Zitronenmelisse gehabt, die sich gut für Salat und Tee eignet und keine „Stacheln“ hat. Sie blüht bienenfreundlich und sät sich gut aus. Deshalb bin ich immer noch am Entfernen junger Pflanzen, die sich dazwischen mogeln. Gisela

  2. Heute erhielt ich einen Anruf aus Leipzig. Die Interessentin erzählte, daß sie heute im Garten mit und ohne Handschuhe gearbeitet habe. Sie habe Zitronenmelisse entfernt und Rosen geschnitten. Noch am selben Tag seien Bläschen an der linken Hand, ihrer Arbeitshand, erschienen. Sie vermutet einen allergischen Zusammenhang mit Zitronenmelisse. Diese schnelle Reaktion kenne ich bei mir nicht. Möglicherweise ist es ein Bündel von Ursachen für diese Hautreaktion, die natürlich mit dem Juckreiz sehr unangenehm ist. Die Interessentin meines blogs will weiter nach der Ursache forschen.

  3. Benjamin Winter

    Hallo,

    Ich kenne dein Problem. Mir geht es genau gleich. Zudem reagiere ich auf Feigenblätter und einer unbekannten Pflanze, die in Magerwiesen wachsen muss. Wenn ich im Sommer barfuss unsere Wiesen mähe und das Heu wende, kann ich sicher gehen, dass einen Tag später, der ganze Fussrücken juckt und mit Blasen übersäht ist. Ich hab noch nie testen lassen, auf welche Stoffe ich genau reagiere. Meine Mutter reagiert ähnlich auf Kontakt mit Pflanzen – muss demzufolge etwas Genetisches sein. Mit minimalem Einsatz von Cortisonsalbe kann man den nässenden „Ausbruch“ im Zaun halten. Aber eben… Cortison!
    Meine Zitronenmelissen lasse ich stehen, die können ja nichts dafür. Auch bei heissem Wetter trage ich im Kräutergarten Lederhandschuhe, die bis an die Ellbogen reichen und ein langärmliges Shirt. Sieht bescheuert aus, aber ist immer noch besser, als die Hände eine Woche lang nicht gebrauchen zu können.
    Benjamin

    • Hi Benjamin,
      es gibt ja viele Pflanzen, auf die allergische Reaktionen erfolgen können. Danke für deinen ausführlichen, informativen Beitrag. Hatte kürzlich die Stulpen über den Armen vergessen und prompt wieder juckende Bläschen, als ich beim Kräuterrupfen unerwartet in die unmittelbare Nähe einer wildgewachsenen Zitronenmelisse kam. Ich würde es rausbekommen wollen, auf was ich allergisch reagiere. Um es zu vermeiden. Viel Glück in diesem Sommer – möglichst allergiefrei zu bleiben.
      Gisela

  4. Hallo,
    ich bin heute drauf gekommen, dass ich diese allergische Reaktion auf Zitronenmelisse wohl auch besitze. Im letzten Jahr hatte ich sehr häufig nach der Gartenarbeit juckenden Ausschlag an den Armen und Händen. Und nicht nur das, auch mein Blutdruck stieg immer bedenklich an und ich bekam Herzrasen. Ich habe wirklich an so ziemlich alles bisher schon gedacht und gesucht woran das liegen könnte. Die Zitronenmelisse ist mir dann heute aufgefallen, nachdem ich einen Tee getrunken habe, der außer den mir bekannten nicht allergieauslösenden Kräutern auch Zitronenmelisse enthielt und wieder sofort mein Blutdruck durch die Kopfdecke schoss. Leider sind Allergologen nicht im Stande solche Allergien in den Griff zu bekommen. Ich werde jetzt auch die Zitronenmelisse aus meinem Garten verbannen. (Wird wohl ein fast unmögliches unterfangen bei der Verbreitung)
    Lieben Dank für deinen Blog!
    Petra

    • Hallo Petra,
      hoffentlich ist es „nur“ die Zitronenmelisse. Gerade kommen wieder die ersten wild wachsenden Sämlinge, die ich sofort auf dem Kompost einer guten Tat zuführe. Mit Blutdruck und Tee aus getrockneten Blättern habe ich keine Probleme. Schöne Grüße Gisela

  5. Ich bekomme einen Bläschenausschlag beim Ausreißen der verblühten Vergissmeinnicht… bei mir ist es aber tatsächlich diese Pflanze~ in der Jungform tut sie mir nichts, erst, wenn sie fast ausgeblüht ist…
    Hausarzt und weiterer Allg.Mediziner und Hautarzt konnten damit nichts anfangen ( vermuten psychische Ursachen)- halte ich aber nach jetzt 3 Jahren Wiederholung für erwiesen… der Ausschlag folgt unmittelbar nach Kontakt ( ca. 30 min) und bleibt leider wochenlang …
    3 Ärzten fiel nichts anderes als Psychotherapie , Fenistilgel und Tabletten ein( was aber fast nichts bringt)… ich selbst fand Cardiospermum Salbe oder Gel… billiger ist Derma Plant …. lindert s e h r gut – und eben ohne Cortison….
    mache dise Arbeiten jetzt auch langärmlig/beinig…heiß und sieht bescheuert aus… aber besser als dieser fiese Ausschlag…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s