Baulärm und Staub am Opernplatz und in der Bockenheimer Anlage von Cells Bauwelt

Keine Mittagsruhe beim Bau des Luxushotels

Cells Bauwelt - OpernplatzEin Gedonner und Getöse dringt von mehreren RiesenBohrern auf der Baustelle gegenüber der Oper in die Bockenheimer Anlage, die umliegenden Wohnhäuser und auf den Opernplatz. Große Staubwolken entwickeln sich heute bei dem trockenen Sonnenwetter. Die vielen Menschen, die nach der langen grauen Regenperiode ihre Mittagspause um 13 Uhr in der Sonne ruhig genießen wollen, können es nicht. Denn der Baulärm der Hotelbaustelle am Opernplatz ist unüberhörbar. Ich habe den Eindruck, daß auf der Baustelle die lautesten Maschinen eingesetzt sind. Es sind GroßBohrer. Es klappert und scheppert. Nur oben an der Hochstraße stehen die Container gestapelt, die die dröhnende Beschallung der dort angrenzenden Häuser reduzieren sollen. Sie wurden im Gerichtsverfahren durch den Eigentümer erstritten. Doch die Menschen im Freien in den Wallanlagen haben auch ein Recht auf Ruhe und Erholung.

Kümmert sich niemand von der Stadt um die Einhaltung von Lärmschutzmaßnahmen? Freiwillig? Gesetzlich gezwungen?
Kümmert sich die Stadt nicht darum, daß die Staubentwicklung durch Bewässerung reduziert wird? Ohne anwaltliche Hilfe der Betroffenen? So ist es. Nur mit Anwalt, den die BI Contra Quartiersgarage Glauburg finanziert, läuft es auf der Baustelle Quartiersgarage Glauburg gesetzeskonformer und umweltverträglicher ab. Leider wurde der Bau nicht verhindert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s