Wallanlagen Stadtlabor Unterwegs – Nun geht es los

Am Samstag 27. Juli 2013 startet von 13-17 Uhr im Odeon, Seilerstraße 34 , 60313 Frankfurt die Auftaktveranstaltung für das MitmachLabor Wallanlagen. Alle sind eingeladen mitzumachen. Heute habe ich den Link zum Projekt des Historischen Museums hier auf meinen blog gesetzt.

Über das Projekt Wallanlagen freue ich mich sehr. Denn ich hatte festgestellt, daß die Wallanlagen als solche mit ihrem Ursprung auf der ehemaligen Stadtmauer, aber auch ihrer Schutzbedürftigkeit, der Zerstörung, ihren schönen und häßlichen Seiten nicht ausreichend im öffentlichen Bewußtsein sind. Auf Kartenmaterial kommen sie nicht deutlich genug vor.

Neun Jahre habe ich als Stadtverordnete immer mal wieder einen genaueren Blick auf die Wallanlagen geworfen. Fast täglich komme ich mit dem Fahrrad am ehemaligen Stadtbad Mitte durch diesen innerstädtischen Grüngürtel.

Am Tag der Offenen Tür im Römer 2012 sammelte das Historische Museum Ideen zu einem neuen Stadtlabor-Thema. Mein Vorschlag waren die Wallanlagen. Auslöser für meinen ThemenVorschlag war der zerstörerische Umgang mit der Bockenheimer Anlage, in der wegen des Baus des Luxushotels 23 gesunde Bäume gefällt wurden. Die Empörung in der Bevölkerung war groß. Das war zu Beginn des Jahres 2012, liegt also ein Jahr zurück.

Ein dicker Aktenordner mit den Fakten, vielen Presseartikeln und vielen Fotos ist zu der Auseinandersetzung mit der dortigen Baustelle entstanden, der nicht einfach in der Versenkung verschwinden sollte. Der Kampf um Bäume ist ein Überlebenskampf in Frankfurt, so meine ich.

Weitere Themen ergeben sich für mich durch die Mobilität, die Verkehrsbelastung, die Zerschneidung der Wallanlagen durch AutoRouten, durch Verlärmung, Luftschadstoffe und Feinstaub.

Bei der Diskussion zum Innenstadtkonzept wurden diese ProblemZonen zwar erfaßt und dargestellt, es ist jedoch kein politischer Wille da, wirkliche Verbesserungen herbeizuführen.

Am Eschenheimer Turm gelang es mir mit der Initiative Alte für Frankfurt, daß das Blindenleitsystem ins öffentliche Bewußtsein rückte und dort entsprechend nachgebessert wurde. Seitdem wird an jeder Straßenbaustelle und Haltestelle sehr genau auf die richtige Verlegung des Blindenleitsystems geachtet. Das Thema wird im Projekt Wallanlagen – Eschenheimer Turm – von uns als ein erfolgreiches Modell eingebracht.

Es gibt neue Spiellandschaften in den Wallanlagen, die mehr ins öffentiche Bewußtsein rücken können. Allerdings gibt es Konflikte zwischen Fuß- und Radverkehr, wenn der Radverkehr einfach durch die Anlage geleitet wird und dem Müßiggang, dem Spaziergang Raum und Sicherheit nimmt.

Die Teiche, die Bäume, die blühenden Pflanzen, die Wiesen, die soziale Nutzung – alles ist von Interesse für das breit angelegte Projekt Stadtlabor Wallanlagen, das mit Faktenwissen, Erzählungen, mit Fotos, mit Kunst, mit Grafiken dargestellt werden kann. Dauerhaft soll auch einiges bleiben, was sich als positiv herausstellt.

Das Occupy-Camp an der EZB gehört genau so zu den Wallanlagen wie jetzt der Polizeikessel von Blockupy an der Hofstraße. Denn es ist die Untermainanlage, die von der Hofstraße zerschnitten wird.

Positive Projekte zu den Wallanlagen lassen sich für das AusstellungsProjekt 2014 von allen Mitmachenden sammeln und darstellen. Aber auch die Konflikte, Wünsche usw. sollen eine Plattform erhalten.

Es gibt etliche Unorte in den Wallanlagen, die auch ans Licht kommen, benannt und gezeigt werden sollen.

Da fällt mir noch der Kiosk in der Gallusanlage ein. Er bleibt bis zur Rente des BetreiberPaars erhalten. Der Kiosk wäre im März 2013 fast geräumt worden. Dazu habe ich auch hier im blog geschrieben.

Hier im blog habe ich schon eine Reihe Artikel zum Stichwort Wallanlagen (siehe rechte Seite unten) geschrieben.

Nun werbe ich für eine hohe Beteiligung bei einzelnen Personen, bei Gruppen, bei Schulen usw., damit es ein gemeinsames, kreatives Projekt Wallanlagen wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s