SpitzAhorn hat am verletzten Ast eine braun-wuchernde Veränderung – ein Pilz?

Schaden an Spitzahorn Nr. 87

Seit Anfang des Jahres beobachte ich den RindenSchaden an dem untersten Ast des SpitzAhorns Nr. 87, der am westlichen Eingang des Grüneburgparks steht. Die rindenfreie Stelle (siehe Foto) kann auf eine ErstVerletzung zum Beispiel durch einen LKW hindeuten. Doch die braune Masse ringsum wächst langsam immer größer, so daß ich einen Pilz vermute. Die Rinde wellt sich auffallend. Den nächsten PilzSpaziergang mit den Pilzfreunden Südhessen Sulzbach machen wir, die BI Grüneburgpark, erst am 11.10.2013 um 15 Uhr. Ob es bis dahin neue Erkenntnisse zu dem Ahorn gibt?

An einem weiteren unteren Ast des Ahorns ist die Rinde verletzt, vemutlich auch durch einen LKW. Das Schlimme ist, daß beim J.P.Morgan-Lauf Schwerlastwagen in den Park fahren, um Zelte, Tische, Bänke abzuladen und dann wieder abzuholen. Wenn das endlich vorbei ist, jubeln wir ParkfreundInnen auf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s