Polizeigewalt gegen Blockupy – Diskussionsveranstaltung der Linken am 2.7.2013

Plakat zur Polizeigewalt

Die politische Aufarbeitung des widerrechtlichen Polizeikessels um 1000 Blockupy-DemonstrantInnen in Frankfurt am 1.6.2013 wird heute Abend mit der Veranstaltung der Linken um 19.30 h im AWO-Zentrum Eckenheimer Landstraße 93 in Frankfurt fortgesetzt. Das Plakat verfremdet kreativ und markant ein historisches Grünen-Plakat, indem es darauf heißt: „Wir haben die Welt von unseren Kindern nur geborgt. Wenn sie sie zurückfordern, hauen wir ihnen auf die Fresse. Schwarz-Grün.“ Mit einem Foto vom 1.6.2013, wo ein schwer gerüsteter Polizist einem Demonstranten voll ins Gesicht schlägt, ein Foto aus der Serie der polizeilichen Gewalt-Exzesse an diesem Tag. Ein Schirm (nach Definition des hessischen Innenministers Boris Rhein (CDU) stellt der Schirm eine Vermummung dar) ist auch auf dem Plakat im Hintergrund. Der Aufbau des Plakats und die grün-gelbe Farbgebung und die Sonne ist der historischen Plakatierung der Grünen entlehnt. Das Plakat ist ein echter Hingucker und Aufreger, eine Provokation, eine Realsatire, bitterer Ernst. Gerade recht zum hessischen Landtags- und Bundestagswahlkampf in Frankfurt. Das Plakat wirkt nachhaltig. Nachhaltigkeit ist keine Domäne der Grünen.

Schwarz-Grün stellt in Frankfurt die Regierung, so daß beide Parteien und die mäuschenstille SPD, an der der Untersuchungsausschuß im hessischen Landtag scheiterte und die den in Sachen Polizeikessel tatenlosen Frankfurter SPD-Oberbürgermeister Peter Feldmann stellt.

Ob die verantwortlichen Männer des Polizeieinsatzes Boris Rhein, Achim Thiel (Frankfurter Polizeipräsident) und Harald Schneider (Einsatzleiter) wirklich ihre Polizeiattacke auf einen friedlichen, demokratischen Demonstrationszug mit rund 9000 Teilnehmerinnen zur Läuterung benutzen und zurücktreten? Es gibt etliche Strafverfahren gegen PolizistInnen, denn es wurden nach Meldungen 200 – 300 Personen durch Schläge, Pfefferspray und sonstige Polizei-Gewalttaten verletzt.

Meine Frage nach der Zahl der PolizistInnen im Einsatz am 1.6.2013 wurde von anwesenden Polizeikräften nicht beantwortet. Waren es weit mehr als 5000? Wer hat die angefordert?

Als Demobeobachterin mit Ausweis war ich beim 9stündigen Polizeikessel innen und außen hinter dem Schauspielhaus dabei. Ich berichtete hier im Blog unter dem Stichwort (tag) Blockupy.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s