Braune Blätter an Ahorn-Baumreihe in der Bremer Strasse

Ahorn-Baumreihe Bremer Strasse

Von den rund 50 Bäumen in der Mitte der Bremer Strasse streiken 50 Prozent. Sie verzagen dort beim Wachsen. Sie haben viele entlaubte, tote Äste, braune Blätter. Das geht seit Beginn an so. Ist es 10 Jahre her, seit die Reihe gesetzt wurde? Rund die Hälfte der Bäume ist im letzten Herbst nachgegepflanzt worden. Die sind noch mit grünem Laub.

Dagegen die alten Kastanien, auf dem Foto links, schaffen es seit gut hundert Jahren, fühlen sich nur etwas gestört durch die gefräßige Miniermotte, die jetzt Mitte Juli wieder an vielen Kastanien braune Zeichen auf den Blättern setzt.

Auch die Pyramiden-Pappeln, auf dem Foto rechts, trotzen den widrigen städtischen Lebensbedingungen einigermaßen. SpitzAhorn ist kein geeigneter Straßenbaum in Frankfurt, sichtbar in der Bremer Straße. Sterbende Bäume zeigen die niedrige Lebensqualität für Mensch und Natur im Stadtteil Westend.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.