Heut gibt’s kein Frühstück in der Goethestraße

Dort stehen als Allee Chinesische Birnen (Pyrus calleryana `Chanticleer´)
„Heut gibt’s kein Frühstück“, teilt mir ein freundlicher Mann mit, der in hochsommerlicher Kleidung, in kurzen Shorts und luftigem Hemd, auf dem Rad in der Goethestraße an mir vorbeifährt. „Wie bitte?“ frage ich ihn, während ich wieder auf mein Rad steige und neben ihm her fahre. „Ja, heute gibt’s kein Frühstück. Sie kennen doch den Film `Frühstück bei Tiffany`, in dem die Darstellerin vor dem Juwelenladen Tiffany stand und ein Frühstück rausgereicht bekam?“ Und er fügte hinzu: „Audrey Hepburn, bekannt durch ihren großen Busen, war eine gute Darstellerin.“ Als der Radler mir die Frühstücks-Absage erteilte, schaute ich gerade nach den Alleenbäumen dort. Ich überlegte, welche Art es ist. Die kleinen Blätter ähneln Birnenblättern.

Ich fragte den Radler: „Kennen Sie die Baumart?“ Er meinte: „Es könnten Ulmen sein. Doch die wollen eigentlich mehr feuchten Boden.“ Und weg war er Richtung Opernplatz, der lustige Zeitgenosse, der bei den Schaufenstern der teuren Goethestraße Tiffany assoziiert und bei meinem Anblick in Filmwelten abgleitet.

In der Goethestraße wächst die Stadtbirne oder Chinesische Birne, Pyrus calleryana `Chanticleer´, finde ich in meinen Unterlagen aus dem Jahr 2011.

Das Grünflächenamt hatte auf meine mail-Anfrage mir damals die Baumart mitgeteilt.
Schön wäre, wenn die exotischen Baumarten im öffentlichen Raum Schilder hätten.
Die wirklichen Ulmen wären dann auch leichter auszumachen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s