Theodor-W.-Adorno-Platz fehlt Atmosphäre

Theodor-W.-Adorno-Platz

Adorno-Platz
Würde ein Urban Gardening Projekt akzeptiert?
Der Theodor-W.-Adorno-Platz in Frankfurt-Bockenheim ist grau und finster. Weder tagsüber noch am Abend und erst recht nicht in der Nacht strahlt er eine angenehme Atmosphäre aus. Er ist kein Platz zum Aufenthalt, zum Klönen, zum Erholen. Nachts ist das Betreten, so lautet ein Schild, ausdrücklich verboten. Er ist ein Unplatz, ein Unort. Die Finsterkeit kommt durch 20 Winterlinden und eine mindestens zwei Meter dicke undurchdringliche Hecke von einem Meter Höhe. Der graue, staubige Kies ist – der gleiche wie auf dem mißgestalteten Goetheplatz – widerlich. Durch die herabgefallenen, gelben Lindenblätter wirkt die graue Fläche unbedeutend freundlicher.

Nur zwei Zugänge gibt es zum Bereich mit den Bäumen und Sträuchern. Die anderen beiden Zugänge sind seit Monaten (gefühlten Jahren) von der Straßenbaustelle verbarrikadiert. Sechs Bänke sind an den Stirnseiten stehen geblieben. Sie locken nicht zum Aufenthalt, zu wenig läßt sich der Platz einsehen. Ein vom Ortsbeirat einstmals (2002) gewünschter Streetballkorb auf der angrenzenden baumlosen Fläche ist nicht vorhanden. Man prüfe, heißt es 2002 vom Magistrat.

Um den Platz wird phasenweise heftig gerungen, weil er nicht ansprechend ist, von Zerstörungen des Adorno-Denkmals (der Glaskasten mit Inhalt) geprägt ist. Und derzeit moniert der Ortsbeirat abgestellte Autos. Es ist ein ungeliebter Platz.

Wie wäre es mit Urban Gardening? Es gibt dort viele Menschen, die direkt um den Platz herum wohnen. Hat daran schon mal jemand gedacht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s