HotelBaustelle Opernplatz 14

Die gesamte Erde wird für die riesig dimensionierte Tiefgarage entfernt und mit LKWs derzeit immer noch abtransportiert. (Foto vom 16.10.2013 GB)Baustelle Opernplatz 14 Entsprechend mit Lehm und Erde verdreckt ist die dortige Straße. Am Abend kommt eine „Staubverwirbelungsmaschine“. Das ist ein LKW zur Straßenreinigung, der statt nass und staubfrei zu kehren trockenes Kehren bevorzugt. Eine erstklassige Umweltsünde.
Die Wände der Tiefgarage sind aus Beton fertig. Wenn alles zu Beton wird, wo sollen dort auf der Fläche noch Bäume wachsen? Sie hätten keinen Grundwasserkontakt und wären auf ständige künstliche Bewässerung angewiesen. Die Trauer um die vielen gefällten gesunden Bäume in den denkmalgeschützten Wallanlagen für das Luxushotel im Februar 2012 bleibt bestehen. Einige noch vorhandene Bäume in der angrenzenden Liesel-Christ-Anlage leiden so, daß sie nicht überleben werden.
Gisela Becker
INITIATIVE RETTET DIE BÄUME – RETTET DIE WALLANLAGEN

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s