BastionsReste am Opernplatz in der tiefen BauGrube des SuperLuxusHotels

Die FR meldet heute*, daß in der Baugrube des Luxushotels Reste einer Bastion der Wallanlagen freigelegt worden seien. Das Denkmalamt werde die Topographie aufnehmen. Wichtig wäre, alle Informationen der Öffentlichkeit so schnell wie möglich und umfangreich zur Verfügung zu stellen. Eine Zerstörung sollte untersagt werden. Ich möchte die Freilegung gern begehen. Dazu wurden wir als Stadtverordnete (ich war es von 2002 – 2011 neun Jahre lang) immer eingeladen! Ich bin interessierte Bürgerin und Initiatorin des Themas Wallanlagen für das Stadtlabor Unterwegs – Wallanlagen, das derzeit läuft. Ich werde beim Ortsbeirat 1 und bei der Linken-Fraktion im Römer, bei der ich parteilose Nachrückerin bin, nachfragen, ob eine Begehung geplant ist, um teilnehmen zu können.

Auf frankfurt.de habe ich heute keine Information dazu gefunden. Ich werde die Pressemeldungen weiter verfolgen.

* Artikel: „Bastion Alte Oper. Überraschung im Bauloch des Luxushotels“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s