MIETERVERTREIBUNG – LUXUSSANIERUNG – LEERSTAND

Die Aktionsgemeinschaft Westend, die älteste Bürgerinitiative, ruft dazu auf, am Montag, 10.2.2014 um 19 Uhr in die Sitzung des Ortsbeirats 2 zahlreich zu kommen, um gleich zu Anfang in der BürgerInnenRunde zum Thema „Wohnungsmarkt im Westend“ zu diskutieren. „Wohnen im Westend muß auch in Zukunft möglich und bezahlbar sein!“ fordert die AGW. Die Sitzung findet in der Ignatius-Gemeinde im Gärtnerweg 60 statt.

In viele Briefkästen im Westend wurden die Flyer der AGW zum 10.2.2014 verteilt. Wer sich direkt in der AGW engagieren will, hat die besten KontaktMöglichkeiten in den öffentlichen VorstandsSitzungen am 2. Donnerstag im Monat, also am 13.2., 13.3. usw. im Bürgertreff Pferdestall, Ulmenstraße 20 im Westend.

Wenn ich allein über den krassen, sichtbaren Leerstand rings um den Grüneburgweg im Westend nachsinne, der Gegend, in der ich wohne, wird mir die Untätigkeit und der mangelnde wohnungspolitische Wille sowohl der schwarz-grünen Stadtregierung als auch der schwarz-grünen Landesregierung unerbittlich vor Augen geführt. WohnungsLeerstand im Westend ist noch schlimmer als BüroLeerstand.

Für die wirksame Wohnraumzweckentfremdungs-Verordnung, die zwischen 1.2.1972 – 27.5.2004 galt, setzen sich weder CDU noch Grüne ein. Auch von der SPD höre ich diese Forderung nicht. Alle neoliberalen Geister sind gegen einen sozialen und bezahlbaren Wohnraum in Frankfurt. Stattdessen werden alle noch grünen Ackerflächen für NeubauGebiete vorgesehen. Selbst der geschützte GrünGürtel wird nicht ausgespart!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s