Ein kleines Idyll entsteht – das Griesheimer BahnhofsGärtchen

Griesheim BahnhofsGärtchen

Griesheim BahnhofsGärtchen2

Heute entdeckte ich bei meinem RundGang um den ungepflegten und noch immer nicht barrierefrei umgebauten Bahnhof in F-Griesheim das kleine Idyll: Ein Gärtchen im Entstehen. Holzkisten mit Erde und ersten Pflanzen hätte ich hinter den vielen PlakatWänden und dem vielen Müll in jeder Ecke dort nicht vermutet. Hohe Bäume bieten Schatten und SingPlätze für die Vögel. Ein JägerZaun wurde von den AnwohnerInnen als Umrahmung gewählt.

Der hohe LaubBaum, dessen Name ich anhand der Rinde allein noch nicht bestimmen konnte, ist mein tapferer Baum des Tages.

Nachtrag am 29.4.2014
Heute finde ich einen Artikel zum Thema in der FNP hier

4 Antworten zu “Ein kleines Idyll entsteht – das Griesheimer BahnhofsGärtchen

  1. Bei dem Baum im Winterschlaf hätte ich nicht auf Schnurbaum getippt. Danke für die Info!

  2. Das veröffentliche ich gern und wünsche gute Erfolge!

  3. Ach das hatte ich noch vergessen: Es ist ein Schnurbaum!

    https://www.facebook.com/griesheimerbahnhofsgaertchen

  4. Wer Lust hat mitzumachen: in der Regel jeden Donnerstag ab 18:00 Uhr auf dem Bahnhofsgärtchen! Weitere Infos und Termine unter griesheim-sued@frankfurt-sozialestadt.de

    Am 27.04. Bücherflohmarkt auf dem Bahnhofsgärtchen mit Kaffee und Kuchen!