Wann wird das Baumkataster in Frankfurt öffentlich?

Gerade lese ich das Versprechen der Stadt, daß in diesem Jahr alle städtischen Baumkataster veröffentlicht werden sollen. Sehr schön. Sehr wichtig. Mehr darüber hier

Es hat viele Wochen gedauert, bis mir das Baumkataster der Wallanlagen übergeben wurde. Ich erhielt es nur in gedruckter Form, dabei wäre die elektronische Datei zeitgemäß.

Zierkirsche Taunusanlage
Heute suche ich im Kataster nach dem botanischen Namen einer wunderbaren Zierkirsche in der Taunusanlage, siehe beigefügtes Foto. Der KirschenBaum hat das grüne Etikett mit der Nr. 180. Doch diese Nr. ist eine Leerstelle im Baumkataster!

Das gilt – wie schon ausgeführt – für rund 280 Bäume in den Wallanlagen. Das Kataster hat unglaublich viele Löcher.

Einen Tag und eine Nacht dachte ich über die absolut wünschenswerte Veröffentlichung der Baumkataster nach. Schon 2005 als Stadtveordnete hatte ich diese Transparenz gefordert, die so lange verwehrt wurde. Der Amtsschimmel wieherte.

Als ich beim Treffen der Initiative Stadtlabor Wallanlagen den Wunsch nach dem BaumRegister immer wieder vortrug, stieß ich auf taube Ohren. Niemand hatte wirklich Interesse. Das sei unwichtig, war eines der Argumente der angepaßten Phlegmatiker. Ein weiteres Argument war: Das sei AmtsSache, AmtsGeheimnis, ein internes Register usw. Zum Kotzen. Wozu ist die Verwaltung da? Wer braucht die Sachkenntnis zu den StadtBäumen? Das sind wir doch alle! Über das Desinteresse konnte ich nur immer wieder den Kopf schütteln. Ich war konsterniert.

Standorte der erhabenen, alten oder seltenen Bäume finden
Wer weiß, wo die alten Bäume in Frankfurt stehen? Wer weiß, welche Baumarten es sind? Wer weiß, wo Ulmen stehen? Gibt es den wertvollen Speierling in den Frankfurter Parkanlagen? Wer weiß, ob alle HöhlenBäume sorgfältig registriert sind? All das und noch viel mehr kann ein öffentliches Kataster beantworten.

Welcher Park, welches StadtQuartier wird als erstes veröffentlicht?
Wenn nun im Zusammenhang der Europäischen Stadt der Bäume Frankfurt ab Sommer 2014 die Absicht erklärt, die Kataster zu veröffentlichen, möchte ich gern wissen, mit welchem Kataster und welchem Quartier mit der entsprechenden StadtKarte angefangen wird. Die Wallanlagen wären sehr interessant, weil die Veröffentlichung dieses Katasters dem Stadtlabor Wallanlagen zugute käme.

Wie hier im blog ausgeführt, hat das BaumKataster für die Wallanlagen viele Fehler und Lücken. Die HöhlenBäume sind noch lückenhafter registriert. Ob ich mal beim Umweltdezernat anfrage?

Sagt mir dann wieder jemand aus der Regie des Stadtlabors: Frau Becker, wir wollen doch keine Kampagne machen. Was ist das Stadtlabor eigentlich?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s