Wildnis in gepflegten Parks

Lausanne. Prilly. Vallée de la Jeunesse.

Raupe Nimmersatt_Lausanne Die Raupe Nimmersatt als StreetArt an einer BetonWand im Tal kennzeichnet für mich ganz gut die Rückbesinnung zur Natur, die in der urbanisierten Welt notwendig ist.

Vallée de la Jeunesse_Lausanne

Zum Glück für die Natur werden an den Abhängen des Tals krumme, alte Bäume, viel Buschwerk, hohe Grasbüschel, enorm viel Totholz, Bärlauch, Lerchensporn, Brennesseln, Scharbockskraut und andere WildKräuter stehen gelassen, so daß sich die Vögel und anderes Getier wohlfühlen.

Die gesamte Mitte des Tals jedoch ist ein überschaubarer, „ordentlich“ angelegter Park mit Rasenflächen, eingefaßten Rosenbeeten, einzelnen großen, ausgewählten Bäumen und Sträuchern, einem Teich, Kunstwerken sowie zwei Gebäuden.

Der Anteil von WildNatur zu ParkKultur ist zwar flächenmäßig gering, doch sichtbar vorhanden. Mein Blick fällt eher in die schöne Wildnis statt auf die offenen Flächen des LandschaftsParks. Gerade jetzt im Frühling findet dort an den sonnenbeschienenen Hängen das pralle, wilde „Leben“ statt.

Unter einer Brücke hindurch führt der Weg durch das Tal autofrei zum Genfer See und zu den dortigen olympisch ausgerichteten Sportanlagen, die dem täglichen FreizeitSport zur Verfügung stehen.

Richtung Ouchy und Pully liegen am Ufer weitere sehr sehenswerte LandschaftsParks mit uralten BaumGestalten. Es sind der Parc Olympic mit dem Olympia-Museum sowie der Parc du Denantou mit dem Thai-Tempel. Letzterer, am Fluss La Vuachère gelegen, ist mit seinem „wilden“ ökologischen Anteil ein Höhepunkt der LandschaftsGestaltung. Finde ich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s