Feinstaub – Smog in Frankfurt im März und April 2014 Problem für die Gesundheit

Frankfurt`s Luft ist schlecht

Über Frankfurt breitet sich bei austauscharmen Wetterlagen eine weithin sichtbare Dunstglocke aus. Es atmet sich seit vielen Wochen schwer. Die Luft ist voll von aggressivem Staub. Es fehlt der Regen, der Staub binden und aus der Luft auswaschen könnte. Bedingt durch die großräumige SchönWetterLage, die viel SonnenSchein mit sich bringt, verbessert sich die AtemLuft nicht. Es herrscht Smog in Frankfurt. Nicht so schlimm wie in Peking, nicht so schlimm wie in Paris und London. Doch nicht gesund.

Der AutoVerkehr hat den größten Anteil am FeinStaub. Doch eine Meldung zur Frankfurter StadtLuft findet sich in den PresseMeldungen nicht, auch nicht auf der Internetseite der Stadt Frankfurt. Es wird geschwiegen.

In Meldungen der letzten Tage wurden nur die überhöhten FeinStaubWerte für Kassel, Bebra, Gießen, Reinheim, Wetzlar angeprangert. Frankfurt wurde verschwiegen.

Das ärgert mich, weil ich seit März 2014 die unglaublich schlechte Luft in Frankfurt spüre, doch keine öffentlichen WarnHinweise lese. Frankfurt schweigt sich gesund, um mehr freie GrünFlächen im Sinne der Investoren zubetonieren zu können. Frankfurt fehlt die Grüne Lunge.

Am 13.4.2014 meldet die Stadt Frankfurt auf frankfurt.de zu den Feinstaub-Werten (PM10) folgende veralteten MessWerte:

Aktuelle Messwerte
Bisher (Stand: 06.04.2014) wurden an den 3 Messstationen des Hessischen Landesamtes für Umwelt und Geologie (HLUG) in Frankfurt am Main im Jahr 2014 die folgende Anzahl an Überschreitungstagen des Tagesmittelwertes von 50 µg/m³ gemessen:
Tabelle Messstation Anzahl der Überschreitungen
Friedberger Landstraße 13
Frankfurt-Höchst 7
Frankfurt-Ost 13″

Die Meldung von hr-online ist hier nachzulesen.

Der HR listet die Messdaten von Stationen des Deutschen Wetterdienstes und des Hessischen Landesamtes für Umwelt und Geologie auf.

Wohlgemerkt: Es geht gesetzlich nur um die Einhaltung des Grenzwerts für Feinstaub unter 10 PM. Feinstaub unter 2,5 PM ist noch gefährlicher. Doch wer kümmert sich von Seiten der für die Gesundheit Zuständigen darum?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s