Frankfurter Baumkataster online

Gesunde, riesige Platane in der Oberlindau von Eigentümer bedroht

Der entscheidende Tipp kam gestern beim öffentlichen BaumRundgang im Westend zur BaumSchutzsatzung von Volker Rothenburger, der seit vier Jahren Leiter der Unteren Naturschutzbehörde ist: „Das Baumkataster ist öffentlich.“ Ich war erstaunt, war doch in der offiziellen Pressemitteilung von einer Verschiebung bis Ende 2014 die Rede gewesen. So fragte ich nach und bekam die definite Auskunft, daß das Baumkataster wirklich digital zugänglich sei. Und das auch getestet sei. Nach mehreren Anläufen im Internet fand ich später dann den entscheidenden Link.

Hiermit sind meine bisherigen Ausführungen zum Baumkataster hier im blog überholt.

Auf dem Plan die einzelnen Bäume anklicken
Das langsame Hochladen der einzelnen Bäumen, die auf dem Frankfurter Stadtplan dargestellt sind, ist gewöhnungsbedürftig. Doch es funktioniert. Doch warum fehlen die Bäume des Hauptfriedhofes? Und der anderen Friedhöfe? Gerade auf den Friedhöfen wird so rasant gefällt. Die Fehlstellen oder Leerstellen nach Baumfällungen werden wohl nicht angezeigt. Wie will man den Fehlbestand des Grüneburgparks von über 120 Bäumen erkennen?

Warum fehlen die Bäume des Botanischen Gartens, Palmengartens, Zoos? Das gibt Rätsel auf. Wann werden diese Bäume im Kataster öffentlich?

Der längst überfällige Schritt der Transparenz zum Baumkataster ist also gemacht. Nun müssen die großen Bäume auf bebautem Gelände, auch privatem Gelände, folgen. Bäume sind Allgemeingut. Sie sind für das Klima in der Stadt, das Wohlbefinden, die Lebensqualität elementar. Es gibt seit vielen Jahren massiv Fällungen, wobei große Bäume selten ersetzt werden. Die MiniBäume oder Büsche ersetzen nicht den Umwelt- und Klimaschaden. Die 23 Baumfällungen für das 5-Sterne-Sofitel-Hotel am Opernplatz sind typisch bei Baugenehmigungen.

Es ist mit dem jetzigen Baumkataster mühsam, die jeweils ältesten Bäume in Parkanlagen und an Straßen herauszufiltern. Durch die Darstellung der Kronengröße gibt es Anhaltspunkte.

Auch über die Informationsseite des Grünflächenamtes kommt man zum Link des Baumkatasters.

Vom BaumRundgang am 13.7.2014 mit rund 30 Personen bei regnerischem SommerWetter will ich noch gern berichten. Mal sehen, wann ich es schaffe.

Vor allem, daß für eine riesige, gesunde Platane gegenüber dem Rothschildpark in der Oberlindau vom Eigentümer ein FällAntrag vorliegt, soll in die öffentliche Diskussion. Die UNB hat den Antrag zwar abgelehnt, doch es kann Widerspruch eingelegt werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s