Toiletten in Frankfurt – kein geglücktes Management der Stadtregierung

Die FES sollte einen WC-Container im Grüneburgpark am neuen Wasserspielplatz neben dem Mainova-Umspannwerk am Grüneburgweg betreiben, ist die Überzeugung der Bürgerinitiative Grüneburgpark.

Im Holzhausenpark wird eine neue Toilette neben dem Kiosk aufgestellt. „Die Markteinführung einer neuen Toilettenart mache es möglich, das Projekt kostengünstig zu verwirklichen“, heißt es in der FR am 17.9.2014. Der Magistrat hatte in der Stellungnahme ST 1131/2014 dem Ortsbeirat entsprechend positiv geantwortet. Die vorige Toilette war einfach abgebaut worden, nach Protest wurde eine Dixi-Toilette aufgestellt, da formierte sich der Unmut. Gut besuchte Parkanlagen brauchen Toiletten, auch wenn die Stadtregierung es negiert.

Bei meiner Abfrage im Internet „Toiletten finden in Frankfurt“ stoße ich auf frankfurt.de.

Mit dem Link auf der rechten Seite gibt es genauere Informationen. Da öffnet sich die Seite www.city-wc-frankfurt.de/ . „You are welcome“ heißt es. Die Seite wird vom Liegenschaftsamt gepflegt, Copyright 2011.

In der Kopfzeile klicke ich die Kategorie „TOILETTEN“ an. Es werden 31 öffentliche Toiletten angezeigt. Hier sind sie aufgeführt, die beim Liegenschaftsamt aktenkundig sind:

Hauptwache B-Ebene, Konstablerwache B-Ebene, Paulsplatz , Alte Oper B-Ebene, Bethmannpark , Literaturhaus, Holzhausenpark, Brückenstraße, Schweizer Platz B-Ebene, Südbahnhof , Messe , Bornheim Mitte , Bockenheimer Warte, Luxemburger Allee am Spielplatz, Hauptfriedhof vor dem Haupteingang, Leipziger Straße B-Ebene, Ostpark , Niddapark , Rebstockpark , Hadrianstraße , Weißer Stein , Oberschweinstiege, Solmspark/Auf der Insel, Lohrberg, Praunheimer Brücke am Kiosk, Nordweststadt am Busbahnhof, Grillplatz Bonames, Bonames-Mitte , Wörthspitze am Spielplatz , Zuckschwerdtstraße an der Tramhaltestelle , Mainberg in Höchst , Höchst am Markt 

Die Suchfunktion zeigt leider bei jeder Anfrage ´error` an. Eine öffentliche Toilette im Grüneburgpark gibt es nicht. Fehlanzeige. Ein Teil der Toiletten ist barrierefrei erreichbar, symbolisiert mit dem Rollstuhl-Piktogramm (hier im blog ist das Sonderzeichen nicht richtig umgesetzt worden, daher .). Der Aufzug zur B-Ebene der Hauptwache ist sehr versteckt. Anscheinend wurde noch keine barrierefreie Toilette gebaut. Auch die B-Ebene der Konstablerwache ist mit Aufzug erreichbar. Es fehlt offenbar die barrierefreie Toilette.

Fehlende barrierefreie Toiletten

Daß es immer noch nicht barrierefreie, öffentliche Toiletten gibt, ist ein Armutszeugnis, zeigt es doch, daß die Zielsetzung „Frankfurt auf dem Weg zur barrierefreien Stadt“ eine Worthülse ist, die nicht oder nur sehr, sehr schleppend mit Taten gefüllt wird. Zum Beispiel sind einige B-Ebenen von U- und S-Bahnen, in denen die Toiletten platziert sind, nicht mit Rollator oder Rollstuhl erreichbar, z.B. Alte Oper. Grund ist die oberflächliche und fehlerhafte Planung. Die Öffnungszeiten der Toiletten sind unterschiedlich. Sie richten sich zum Beispiel nach den Nutzungen des benachbarten Kiosk.

Die FES (Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH) hat außer der mit Aufzug erreichbaren barrierefreien Toilette unter dem Paulsplatz insbesondere die WC-Container unter ihrer sehr guten Regie. Die Toiletten sind gepflegt. Aus der Auflistung bei city-wc sind nur manche Träger erkennbar. Sie sollten alle ergänzt werden. Nach Wikipedia betreibt die FES 36 öffentliche Toiletten in Frankfurt. Wie erklärt sich die Differenz zu den 31 Toiletten, die das Liegenschaftsamt führt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s