Essbare Früchte in den Parkanlagen – Haselnüsse

Baumhasel (Corylus colurna) -Früchte

Nein – die eßbare Stadt wie Andernach ist Frankfurt nicht. Aber es gibt Obst und Nüsse in den Parks. Zur Zeit liegen die Haselnüsse der Baumhasel in etlichen Straßen und auf den Wiesen und Wegen in den Parkanlagen. Die Haselnüsse schmecken ganz lecker. Die Ernte ist dieses Jahr wieder groß.

So war es auch vor zwei Jahren.

Neulich saß eine Frau oberhalb des Rechneigrabenweihers in der Obermainanlage auf meiner Nachbarbank. Während ich die Zeitung, die FR natürlich, las, knackte es immer wieder neben mir. Das Geräusch kam von der Nachbarbank. Die Frau hatte ihren Nußknacker mitgenommen. Sie knackte ihre aufgelesenen Haselnüsse. „Gute Idee“, meinte ich zu ihr „gleich die Nüsse zu verkosten.“ Sie: „Mir macht das Spaß. Ich knacke die Nüsse für meinen Enkel. Ist doch besser als Süßigkeiten. Ich sitze gern hier, schaue auf das Wasser, auf den Springbrunnen, erlebe was. Und knacke dabei die Nüsse.“ Als ich aufstand, meinte sie: „Mögen Sie mal kosten?“ Sie hatte sich sichtlich über das Gespräch gefreut. „Ich hab auch schon paar Haselnüsse zuhause vom Auflesen und hab schon einige gekostet“, erklärte ich. „Doch Ihre Idee, den Nußknacker gleich mitzunehmen und sie im Leinensack zu sammeln, werde ich übernehmen. Viel Spaß noch!“

Die borstigen Kugeln, in denen die Nüsse der Baumhasel sitzen, liegen unter den Bäumen in Massen. Sie sind unübersehbar. Praktisch ist, wenn die Nüsse bereits daneben liegen. Auch Fahrzeuge, die drüber fahren, sorgen für eine leichtere Lese.

Erstaunlich ist, wie wenige Menschen diese Köstlichkeit sammeln. Im Grüneburgpark war es mal eine Frau, die beim Joggen die unzähligen Haselnüsse auf dem Weg im Nordteil des Parks entdeckt hatte. Sie sammelte für Eichhörnchen. Das wunderte mich. Denn die sammeln doch genügend Nüsse für ihren Wintervorrat selbst. Das Angebot ist groß genug.

Außer den Haselnüssen gibt es Walnüsse, Eßkastanien, mancherorts Äpfel, Schlehen, Sanddorn. Auch Ginkgo-Kerne werden, sobald sie reif und heruntergefallen sind, zum Essen gesammelt. Üblicherweise werden sie geröstet. Nur zu.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s