Frankfurter Denkmäler endlich online

DenkXweb sollte seit 2012 update sein.
Doch Denkmalschutz in Frankfurt hat keine Priorität.

2012 erschien das Buch „Denkmalschutz und Denkmalpflege in Frankfurt am Main“. Es war schwer, an das Buch heranzukommen. Als ich es in der Hand hatte, fand ich das Kapitel 42 „Denkmalpflege online“. Dort wurde auf das Online-Verzeichnis der hessischen Denkmäler hingewiesen. Doch für Frankfurt war Fehlanzeige.

Das Denkmalamt war auch nicht gewillt, für mehrere Bauten, die in einer mail angefragt wurden, eine Bestätigung ja/nein zu senden, sondern nur für jeweils ein Objekt. Wann alle Denkmäler veröffentlicht werden?

Auf eine Anfrage der Linken im Römer – nachgefragt zum Tag des offenen Denkmals 2012 auf meine Bitte – hieß es, daß noch ein Jahr gebraucht werde. Nun wurden es zwei Jahre.

So groß ist das Interesse der schwarz-grünen Stadtregierung an Öffentlichkeit zum Denkmalschutz. Olaf Cunitz, grüner Bürgermeister und Planungsdezernent, findet wie immer Eigenlob. Lobt er sich auch, daß im Winter 2013/14 die alte Stadtmauer in der Baugrube des Luxushotels am Opernplatz restlos für eine schnöde Tiefgarage entfernt wurde? Was hat er getan, um diesen DenkmalSkandal zu verhindern? Wo sind die wunderbaren SandsteinBlöcke hingekommen? Ein Tabu scheint über der Stadt zu liegen, was den wirklichen Denkmalschutz betrifft.

Gisela Becker

Mehr Informationen hier

und hier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s