Hallimasch im Grüneburgpark

Foto Gisela Becker

Foto Gisela Becker

Ganz im Norden des Parks sprießen zwischen dem braunen Herbstlaub an der Wurzel einer großen Birke frische Hallimasch.

An der Kastanie, an der im letzten Herbst die Pilzkörper des Hallimasch gut gediehen, sind dieses Jahr noch keine zu sehen.

An einem alten Baumstumpf ist ein dicker Riesenporling aufgetaucht. An der alten Blutbuche mitten im Park wuchsen im letzten Jahr die Pilzkörper des Riesenporling prächtiger denn ja. Dieses Jahr sind sie nicht aufgetaucht. Was sind die Geheimnisse der Natur dabei?

Zu dem Gelände und den Bäumen im Süden des Grüneburgparks ist immer noch kein freier Zugang, weil der Bauzaun das verhindert. Dort wurden sowohl Bäume gefällt als auch starke Kronenrückschnitte durchgeführt.  Es läßt sich nur ahnen, wie es jetzt dort aussieht. Das Gelände wird auch von interessanten Pilzen besiedelt.

Kastanie_Pseudomonas

Die jetzt angekündigte Fällung der ca. 80jährigen, dicken Kastanie Nr. 1178, die im Koreanischen Garten steht, hat nicht Pilz- sondern Bakterienbefall (Pseudomonas).  Eine klebrige Masse war seit einigen Jahren an der Rinde ausgetreten. Der Baum hätte vielleicht noch stehen bleiben können. Wird zu voreilig an vielen Bäumen gesägt, um die sogenannten Sichtachsen eines englischen Landschaftsparks durchzusetzen? Beim aktuellen Verlust von über 130 Bäumen könnte das vermutet werden.

Advertisements

2 Antworten zu “Hallimasch im Grüneburgpark

  1. Pseudomonas, auch als neuartige Kastanienkrankheit bekannt, führt sehr schnell zum Absterben von Kastanien, Rettung unmöglich. In Hamburg wird laut Bild befürchtet, dass es in fünf Jahren bereits keine Kastanien mehr geben könnte. Jetzt also der erste dokumentierte Fall in Frankfurt?
    Auch Frankfurt bald ohne Kastanienalleen?

    • Hallo Hubert,
      vor zwei Jahren fiel mir die klebrige schwarze Masse am Stamm dieser Kastanie das erste Mal auf. Das Grünflächenamt bestätigte damals auf meine Frage nach der Ursache den Bakterienbefall. Weitere Kastanien mit gleichem Erscheinungsbild sind mir bisher in Frankfurt nicht aufgefallen. Ein Foto vom 23.10.2014 zeigt die rund 80jährige Kastanie mit gutem Kronengerüst. Wir forschen weiter. Gruss Gisela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s