Herbstliche Farbenpracht im Grüneburgpark

GEFAHR: ROSENBEETE SOLLEN ALLE VERNICHTET WERDEN

FLUGBLATT DER BÜRGERINITIATIVE GRÜNEBURGPARK (angehängt)

Heute war mal wieder so ein Tag, um sich besonders den malerischen gelben Laubkronen der Rotbuchen und Hainbuchen zu widmen. Jeder Baum wirkt wie ein Bild. Jede Baumgruppe wirkt wie ein Gemälde. Im Norden des Parks ist eine schön gestaltete Gruppe mit Buchen mit dicken grauen Füßen, wie sie Elefanten haben. Auch eine Blutbuche steht dabei.

Wie disharmonisch, ruhestörend ist der durchdringende Motorenlärm im Park. Ist es eine Motorsäge, die sich an Bäumen oder Büschen zu schaffen macht? Sind es die Laubbläser mit infernalischem Lärm? Warum werden nicht Rechen genommen, die mit dem eingebauten Handbetrieb und „Flüstermotor“? Heute sind es wieder Laubbläser. Im Umkreis des KoreaGartens. Dort werden die Wege laubfrei gemacht. Unter den Kastanien liegen noch kleinere Haufen von Kastanienblättern. Das meiste Laub ist schon weggebracht. Die Entfernung des Laubs ist zur Reduzierung der Miniermotte weiterhin notwendig.

Gold leuchten auch die Ginkgos im Park. Die weiblichen Bäume tragen wieder reichlich Früchte. Die Kaukasische Flügelnuß macht in ihrer Üppigkeit den gelbgefärbten Kronen sowohl der Buchen als auch den Ginkgos Konkurrenz. Einige Bäume stehen noch mit ganz grüner Krone da. Der Herbst ist für sie noch nicht nahegerückt, so warm wie es ist.

Frische Rosenblüte wird abgeschnitten

Auf dem Weg im Süden des Parks steht ein kleiner LKW des Grünflächenamtes. Vier Leute beschneiden ein kleines Rosenbeet. Beim zweiten Rosenbeet vergreifen sie sich sogar an den vielen rosa Blüten! Das ist verwerflich. Bei den Temperaturen können Rosen den ganzen Winter blühen. Im Palmengarten fällt auf, daß dieses Jahr noch nicht der sonst übliche herbstliche Rosenschnitt erfolgte. Die Sträucher blühen teilweise noch sehr üppig und wunderschön. Die Jahre vorher war Kahlschlag etwa Mitte Oktober angesagt, nach Schema F. Scheint so im Grüneburgpark.

Vernichtung aller Rosenbeete geplant
Drei Rosenbeete sind bereits vernichtet worden. Sie lagen hinter dem Bauzaun im Süden, so daß das nicht alle mitbekommen haben. Es handelte sich um wunderbare dunkelrote und orange Rosen. So geht das nicht! Von einer kompletten Vernichtung der Rosenbeete im Park war bei der Sanierung nie die Rede. Doch die Mitarbeiterin des Amtes behauptete das vor einigen Tagen, als ich sie zufällig im Park traf.

Außerdem kündigte sie die Umpflanzung von Bäumen im Süden an. Wie bitte? Auch davon war keine Rede. Welch ein Unsinn, große Bäume umzupflanzen. Wohin eigentlich? Die Bäume würden mit ziemlicher Sicherheit eingehen. Es würde sich ganz klar um Geldverschwendung handeln. Angeblich für Sichtachsen des Denkmalschutzes. War jemand vom Landesdenkmalamt jemals im Park bei den Bäumen?

Die BÜRGERINITIATIVE GRÜNEBURGPARK hat ein Flugblatt zu den aktuell schlechten Neuigkeiten verfaßt. Es hängt im Informationskasten im Grüneburgpark aus. Wir haben es in der Sitzung des Ortsbeirats 2 am 3.11.2014 verteilt. Im Wortlaut:

BÜRGERINITIATIVE GRÜNEBURGPARK

3. November 2014

Bäume sollen umgepflanzt werden

Sämtliche Rosenbeete sollen vernichtet werden

Steuergelder werden beim Bauzaun in hohem Maß verschwendet

Die Öffentlichkeit wurde zum Grüneburgpark darüber nicht informiert.

Wir sind empört!

Toiletten werden nicht gebaut

Wir fordern:

–    Öffentliche Toiletten
–    Der Bauzaun des ersten Bauabschnittes muß bis 30.11.2014 weg!
–    Zeitnah eine öffentliche Begehung
–    Präsentation und Kommunikation der Sanierungsmaßnahmen in einer
Ortsbeiratssitzung über den ersten und zum zweiten Bauabschnitt, die der Öffentlichkeit bisher vorenthalten worden sind.

Kontakt: Gisela Becker, Katharina Bornscheuer, Hilde Hess mail giselbecker@web.de

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s