Maronen – Esskastanien – deklarierte 500 Gramm nicht im Netz

Bei REWE zu wenig drin im Netz

Beim Apfelmarkt in Kronberg wurden die Maronen auf dem Rost zubereitet. Es duftete. Sie schmeckten lecker. Sie sind eine nahrhafte Frucht im Herbst und Winter. Dann probierte ich selbst, Kastanien zu rösten. Legte sie, kreuzweise eingeschnitten auf ein Backblech und garte sie im Backofen 25 Minuten bei starker Hitze. Das Ergebnis war gut. Heute schaute ich bei Rewe nach Maronen. Dort wurde ein Sack mit 500 Gramm zu 3,99 Euro angeboten.

„Wo ist die Waage?“ fragte ich einen Angestellten. „Dort am Salatbüffet,“ war die Antwort. Ich wog einen kleinen Sack nach dem anderen. Neben der Waage lagen bald 15 Säcke, die 400 bis 450 Gramm hatten, dann wog ein Sack 506 Gramm. Ich fragte den Angestellten, was jetzt mit den Säcken mit dem Untergewicht passiere. Er wollte sich erst nicht drum kümmern. Ich fragte nach dem Chef oder der Chefin. Die kam nicht. Doch schließlich packte er den ganzen Korb mit den abgefüllten Maronen und brachte sie ins Lager. Was passiert dort?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s