PETITION „BLEIBERECHT FÜR FLÜCHTLINGE“ JETZT UNTERSCHREIBEN

Bleiberecht ist Menschenrecht
Es braucht noch viele Unterschriften, damit die Flüchtlinge, die im Notlager Gutleutkirche in Frankfurt notdürftig untergekommen sind, aber teilweise auch unter Mainbrücken nächtigen müssen, in Deutschland und Frankfurt bleiben können. Und arbeiten können. Immer wieder droht die Abschiebung nach Italien, wo sie gestrandet waren.
Unterschreiben Sie bei openPetition
hier

Die UnterstützerInnengruppe für die Flüchtlinge in der Gutleutkirche schreibt folgendes zur Situation, das ich mit freundlicher Genehmigung von MK hier zitieren darf. Danke!:

„Seit einiger Zeit kümmert sich eine Gruppe von Frankfurter BürgerInnen um die Versorgung von Flüchtlingen mit Lebensmitteln. Diese sind auf die ständige Unterstützung angewiesen, weil sie keine Möglichkeit haben in Wohnungen zu leben, arbeiten zu gehen und ihnen auch keine finanzielle Unterstützung zuteil wird. Ein Teil der 40 Flüchtlinge kann sich noch in der bereits für den Umbau bestimmten Gutleutkirche aufhalten,einige von denen, die gezwungen sind unter den Mainbrücken zu schlafen, konnten vorübergehend in Wohngemeinschaften aufgenommen worden. Die Flüchtlinge sind darauf angewiesen, dass sie von privaten Spendern*innen regelmäßig Grundnahrungsmittel und Dinge des täglichen Bedarfs erhalten.

Die Flüchtlinge, die wegen der Dublin – Verordnung keine Aufenthaltspapiere für Deutschland erhalten, sind von Rückkehr und Abschiebung in das Erstaufnahmeland (in diesem Fall Italien) bedroht, das bedeutet für sie in katastrophalen Verhältnissen, nämlich auf der Straße leben zu müssen.
Den Flüchtlingen kann nur geholfen werden, wenn ihnen menschenwürdige Wohnräume zur Verfügung gestellt werden, wenn sie die deutsche Sprache, die sie zur Zeit mit Ehrenamtlichen einüben, in Deutschkursen erlernen können und sie in der Gesellschaft willkommen geheißen werden.
Wir fordern die Stadt Frankfurt auf, in Zusammenarbeit mit sozialen Trägern ein Konzept zu erstellen, damit die Flüchtlinge und dies ist ihr größter und dringlichster Wunsch, in naher Zukunft einer Tätigkeit nachgehen können mit dem Ziel selbständig und selbstbestimmt ihr Leben organisieren zu können.
Wir sind der Meinung, dass für alle hier lebenden Menschen ein dauerhaftes Bleiberecht zu gewährleisten ist.“

Für Sach- und Geldspenden vermittle ich gern den Kontakt.
Meine mailadresse
giselbecker@web.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s