Am 1. Mai zur DGB-Kundgebung auf dem Römer und dann ins Naturfreundehaus in Niederrad

Das hat Tradition. Auch beim DGB wird die Troika mit ihrer asozialen Politik bekämpft. Harald Fiedler, der DGB-Chef, der auch morgen spricht, erhielt übrigens ein sehr gutes, ausführliches Porträt kürzlich in der FNP von Ute Vetter im Artikel „Der Gewerkschafter Harald Fiedler. Der rote Faden: Das Arbeitstier„. Harald kämpft mit und gegen Wellen, wenn er zur See ist. Beim NFH am Poloplatz 15 gibt es dann ab 13 Uhr Stadtwaldluft pur, nette Gespräche, selbstgebackenen Kuchen und was Gegrilltes. Der Lärmteppich der Flugzeuge ist dort allgegenwärtig.

Am besten ist es, mit dem Rad zu kommen. Wer mit der S-Bahn (Richtung Stadion und Flughafen) kommt, wählt die Station Niederrad oder Stadion und läuft dann 10 Minuten eine nette Strecke., entweder südwärts oder nordwärts, je nach Stationswahl. Ich bevorzuge die Station Stadion, obwohl nicht barrierefrei, weil es dort durch den Stadtwald geht. Und nicht entlang der total vermüllten Bahnstrecke ab Station Niederrad Richtung NFH.

Ich werd morgen mal nach der Natur rund ums NFH gucken. War schließlich 3 Wochen nicht dort. Und es hat ein klein bißchen geregnet. Da könnten auch im Sand die Pflanzen etwas gewachsen sein. Die stattlichen Buchen und Ahorne werden hellgrünes Laub haben. Die Natur dort wird weniger weit sein als zum Beispiel im Grüneburgpark.

Meine Artikel zum Grüneburgpark sind ab Januar 2015 im neuen blog grueneburgparkinitiativen .

Gisela Becker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s