Velo-City Montreal

 

Montreal A Maison des Cyclistes Foto Gisela Becker

Montreal
A Maison des Cyclistes
Foto Gisela Becker

Beim Radverkehr hat sich in Montreal in den letzten Jahren einiges getan. Die vielen Bixi-Stationen mit den grauen Leihraedern fielen im Stadtbild vor fuenf Jahren, als ich das letzte Mal die kanadische Metropole besuchte, schon auf. Viele Leute schwangen sich in der City auf die Velos und stellten sie innerhalb der 30 oder 45 Minuten, in denen keine zusaetzlichen Leihkosten anfallen, in einer der naechsten Stationen wieder ab.

2015 sind es Massen an privaten Raedern, die auf ausgebauten Radwegen quer durch die City unterwegs sind. Das faellt mir sehr positiv auf, bin ich ja selbst Alltagsradlerin in Frankfurt. Die abgetrennten Radwege gab es vor fuenf Jahren noch nicht, qualitativ eine enorme Verbesserung, die der Beschleunigung und der Sicherheit dient. Alle Altersgruppen sind dort sehr zuegig unterwegs.

Es gibt eine Ost-West-Route und eine Nord-Sued-Route. Sie verlaufen entlang von Strassen, sind baulich abgetrennt und haben Zweirichtungsverkehr. Die Querung von Kreuzungen ist ampelgeregelt parallel zum Autoverkehr. Wer bei Rot faehrt, legt sich mit dem Autoverkehr an.

Andere Radstrecken sind mit weissen Schutzstreifen vom Autoverkehr abgetrennt. Das Netz ist sehr lueckenhaft. Die Freizeitstrecken entlang von Ufern und durch Gruengebiete existieren schon lange.

Gisela Becker, zur Zeit Montreal

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s