Kennen Sie das Arboretum?

So wurde ich gefragt, als ich wieder mal einen öffentlichen Baumspaziergang im Grüneburgpark durchführte. „Welches Arboretum?“ fragte ich zurück. „Das Arboretum zwischen Eschborn, Sulzbach und Schwalbach. Dort wurde ein ehemaliger Flugplatz aufgeforstet. Als Ausgleichsfläche  für die Abholzung von Bannwald für den Ausbau des Frankfurter Flughafens. Das Arboretum hat 76 ha. Der Bannwald hatte die zigfache Größe.“ So die ergänzende Antwort.

Wahrscheinlich hatte mich das Arboretum wegen des großen hessischen Bannwald-Frevels, angefangen bei der Startbahn-18-West, nicht  interessiert. Denn wer für den Erhalt von Wald und Lebensqualität und gegen den Flughafenmoloch im dicht besiedelten Rhein-Main-Gebiet kämpft, ist mit Trostpflästerchen nicht einverstanden. Doch vor zwei Wochen tat ich mir den Besuch des „Waldstückes“ an. Ein Bannwald wird das nie!

Zur Anfahrt wählte ich den RMV, schaute im Internet nach der Station. Es war Eschborn-Süd. Sollte ich laufen? Oder doch lieber das Rad mitnehmen? Zum Glück wählte ich Bahn und Rad. Denn alles ist sehr weit.

Ab Eschborn-Süd ist die Ausschilderung schon mal nicht vorhanden. Eine Frau schickte mich genau in die falsche Richtung. Kartenmaterial hatte ich einiges mit. Doch es war nicht genau genug, um den Weg bis zum Arboretum schnurstracks zu finden. Das frustete mich sehr. Schließlich gab es an einem Kreisel das Schild „Arboretum“.  Ich fand den Zugang. Und alle Schilder auf der ersten Wegstrecke waren entsetzlich beschmiert.

Ich bekam allmählich eine Vorstellung zu dem „Wald“, der seit 1981 angelegt wurde. Bestimmte Bäume haben in den Boden eingerammte Pfosten mit Namensschildern, doch ohne Pflanzjahr. Ich lernte die Pimpernuß kennen und freute mich, daß eine Mispel am Wegrand stand. Die Nadelbäume sind gut beschildert.

Ärgerlich waren die freilaufenden Hunde, die ich ständig im Blick halten mußte, um zu sehen, was die so treiben. Leinen sind Pflicht.

Eine Karte vom Arboretum hatte ich nicht. Die Beschilderung im „Park“ ist ohne Ortshinweise. Eigentümlich kamen mir die Ansammlungen von Nadelbäumen an diesem Ort vor. Sie paßten nicht. Sie sind zwar Zeugnisse aus Ost- und West-Nordamerika, Asien, Kleinasien und Europa, doch es ist die Anordnung, die mich befremdete. Ganz extrem fremd wirkten die solitär stehenden Andentannen auf mich.  In der Nähe steht jeweils ein Exemplar vom „Baum des Jahres“, das paßt in die Landschaft.

Es gibt Teilabschnitte, z.B. die Streuobstwiese, Sukzessionsflächen mit Wiesen und niedrigem Bewuchs, die ebenfalls in die Landschaft passen. An den Apfelbäumen fand ich beschilderte Elsbeeren, doch der fruchttragende Speierling war unbeschildert. Er hatte köstliche, birnenförmige, reife Früchte.

Die Wegeoberflächen sind allesamt gut zum Radeln. Zum Wandern wäre es mir insgesamt zu weit. Es gibt Picknickplätze.

Überraschend waren aufgewühlte Wiesenflächen, offensichtlich von Wildschweinen, die es laut Internetseite des zuständigen Forstamtes Königstein dort wirklich geben soll. Die Herde mit Angus-Rindern wird auf wechselnde Wiesenflächen getrieben.

Das Arboretum ist eine Kunstlandschaft mit negativen und positiven Aspekten. Ein Bannwald ist was besseres. Ein Bannwald ist wie Urwald.

Eschborn-Mitte ist die nähere Station der S3/S4, von der aus das Arboretum besser zu finden ist. Doch das ist von Frankfurt eine Tarifstufe mehr.

Hessenforst und das Forstamt Königstein geben keine Anfahrtshinweise für den Radverkehr. Wann schließt sich diese Lücke? Autoparkplätze sind für den Radverkehr unwichtig. Die Fotos mit den Schmierereien an den diversen Schautafeln schickte ich dem Forstamt zu, das mir umgehend nett antwortete, daß bei Gelegenheit die Tafeln gesäubert werden. Mit Fraport-Geld wahrscheinlich.

In der Regionalpark-Rundrouten-Karte ist das Arboretum Station 16.

Es ist die Karte 09 des Regionalparks, Kartenliste

Arboretum Main-Taunus hier

Gisela Becker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s