Taxistreifen vor dem Flemings Hotel von SPD und Linken im Ortsbeirat 1 nicht erwünscht

Mit aktuellen Anträgen von SPD und Grünen des Ortsbeirats 1 soll verhindert werden, daß durch einen „Sonderstreifen für Taxis“ direkt vor dem Hotel der Radverkehr am Eschenheimer Turm wieder behindert wird. Außerdem ärgert laut Antrag, daß der Magistrat die Planung vorenthalten hat, aber nun vorstellen sollte. Es geht ja auch öffentlicher Raum mal wieder für Autos verloren. Die Pläne für den Taxi-Privathotelstreifen hängen ja vor dem Flemings schon lange an den Bauzäunen an der Dauerbaustelle aus. Alle können das seit vielen Monaten sehen. Daß endlich – außer mir – jemand protestiert und zwar Mitglieder des zuständigen Ortsbeirats – ist ein winziger Lichtblick für die Radverkehrs- und Fußwegförderung.

Link zur TO des OBR 1 am 3.11.2015  in parlis

Hier im blog sind meine Einlassungen zu Flemings Eskapaden mehrfach zu lesen. Kürzlich ist wenigstens der Haupteingang in die Eschenheimer Anlage wieder verbreitert worden. Die stark geschädigte Ulme kann aufatmen. Der Weg ist geschottert, also mitnichten barrierefrei. Sogar die Umweltdezernentin hat mir geschrieben, daß doch dort alles in Ordnung sei. Ja, aufgrund meiner ständigen Hinweise, meiner Meckerei.

Wer genau hinguckt: Noch immer fehlen die Baumpflanzungen am Eingang Eschenheimer Anlage, obwohl jetzt beste Pflanzzeit ist. Und: Die Birke scheint eingegangen zu sein. Denn die vertrockneten Blätter hängen am Baum. Auch diese Birke geht auf Kosten von Flemings, weil das Grundwasser abgesenkt wurde.

Ich muß in meinem Fotoarchiv nachsehen, wieviele Bäume dort wegen des Hotels verloren gegangen sind. Die Stadt stimmte kleinmütig immer den Fällungen gesunder Laubbäume und Eiben zu!

Wer ist die Stadt?

Gisela Becker

Nachtrag am 13.11.2015

Der Ortsbeirat 1 hat diesen Sonderstreifen abgelehnt! Dickes Lob! Ich ärgere mich schon seit langem über die Anmaßungen des Flemings Hotels.

In der Niederschrift der Sitzung nachzulesen hier

Im Wortlaut:

Anregung an den Magistrat vom 03.11.2015, OM 4669
entstanden aus Vorlage:
OF 677/1 vom 18.10.2015
Betreff:
Radfahrer vor dem Fleming’s Deluxe Hotel schützen
Der Magistrat wird aufgefordert, die seitens des Fleming’s Deluxe Hotels gewünschten straßenverkehrlichen Änderungsmaßnahmen, namentlich

1. Einrichtung einer eigenen Taxizufahrt für das Fleming’s Deluxe Hotel, welche den Radfahrerstreifen zweimal kreuzt;

2. Wegfall sämtlicher Absicherungen – insbesondere der Poller – für Radfahrer;

3. Wegfall der Geradeausspur in die Eschersheimer Landstraße sowie

4. sonstige die Radfahrer gefährdende Maßnahmen,

nicht zu genehmigen.

Begründung:

Die offenbar still und heimlich geplanten o. g. Maßnahmen dienen ausschließlich den privaten Interessen des Fleming’s Deluxe Hotels, sind an der ohnehin räumlich und verkehrstechnisch knappen und engen Fläche rund um das Eschenheimer Tor überflüssig und gefährden vor allem Leib und Leben der Radfahrer.
Antragstellender Ortsbeirat:
Ortsbeirat 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s