PARIS – Die terroristischen Anschläge lassen mich innehalten

Peace-Zeichen mit dem Eiffelturm als Symbol des Friedens

Es war ein schwarzer Freitag in Paris, als an sechs Stellen zur gleichen Zeit, wo sich viele Menschen aufhielten,  von mehreren schwerbewaffneten Attentätern Anschläge verübt worden sind. Dabei kam es zu, wie bislang bekannt, 129 Toten und 350 Verletzten. Ich trauere. Ich bin in Gedanken in Paris, wo ich in den letzten Jahren so viele Straßen abgelaufen bin und so viele Stadtviertel kennengelernt habe. Ich bin bei den Menschen, die um ihre Angehörigen trauern und bei den Opfern, die ihr Leben durch Mörderhand verloren haben. Mich beeindrucken die vielen Zeichen der Anteilnahme, die Blumen, die Kerzen, die Symbole. Vor allem das Peace-Zeichen mit dem Eiffelturm ist ein international verständliches Symbol gegen Kriege und gegen Haß und Gewalt.

Mit einer Schweigeminute hat Die Linke., die sich gestern in Frankfurt zur Aufstellung der KandidatInnenliste zur Kommunalwahl versammelt hatte, der Menschen in Paris gedacht. Gedenken und politische Arbeit gegen Gewalt und Hetze sind eng miteinander verbunden.

Seit Ende September 2015 fliegen französische Einheiten Luftangriffe gegen Syrien. Welcher Zusammenhang besteht damit zu den Attentaten? Der Krieg in Syrien muß endlich diplomatisch beendet werden! So viel Leid bringt er, so viele Flüchtlinge, so viel Tod. Die Kriegsgewinnler reiben sich die Hände.

2 Antworten zu “PARIS – Die terroristischen Anschläge lassen mich innehalten

  1. Auch ich trauere um und mit den vielen, vielen betroffenen Menschen. Diese Attentate waren ein Angriff auf die Freiheit, auch die Freiheit einfach Freude zu haben.
    Und gleichzeitig bewegt mich die Frage, wie dazu kommen kann, dass mindestens 8 junge Menschen einen erweiterten, kollektiven Selbstmord über einen längeren Zeitraum planen und dann begehen. Nach Zeugenaussagen waren die Attentäter „blutjung“ und wer einen Sprengstoffgürtel trägt weiß, dass er mit einem Angriff sein Leben beendet. Warum hatte das Leben für diese Menschen so wenig Perspektive? Gibt es noch mehr Menschen, die ihr Leben als so aussichtslos empfinden?

    Ratlos und voller Fragen
    Sabine Neis

    • Für die männliche „Lust auf eigenen Tod durch Sprengstoff“ in Verbindung mit der männlichen „Lust auf Ermorden vieler Menschen der Zivilbevölkerung“ habe ich keinerlei Verständnis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s