Ein Storch spaziert im Stadtpark

Storch Stadtpark 2Storch Stadtpark 1Basel / Schützenmattpark im April

Gravitätisch schreitet der ein Meter sechzig hohe Vogel mit seinem weiß-schwarzen Federkleid, dem roten, langen Schnabel auf den roten Beinen etwa zehn Meter von mir entfernt im belebten öffentlichen Park auf dem Asphalt und der Wiese herum. Er hält sich nicht an den Trampelpfad, sondern setzt Fuß vor Fuß daneben. Ein Storch im Stadtpark ist für mich ein Phänomen.

Der Storch bewegt sich neugierig und vorsichtig zugleich. Als ein Kind etwas lauter in seine Richtung trappelt, dreht er sich nur ab, um die Distanz einzuhalten. Er fliegt nicht auf. Er ist sich seiner Fluchtmöglichkeiten sicher.

Ob er dort auf der Wiese Futter findet? Vielleicht Regenwürmer. Ein Teich oder Bachlauf ist dort im Park nicht. Auf dem Stadtplan von Basel sehe ich, daß der Zoo mit mehreren Teichanlagen nicht allzu weit entfernt ist. Ob er dort seinen festen Standort hat?

In Frankfurt wird auf dem Alten Flugplatz Jahr für Jahr darauf gewartet, daß sich ein Storchenpaar ansiedeln möge. Das Gelände ist mit Nest auf hohem Pfosten, viel Fröschen, Wasser und Rückzugsmöglichkeiten geeignet. Doch der Fluglärm in Frankfurt scheint Störche abzuhalten. Wahrscheinlich ist es alles in allem zu unruhig und unsicher.

Gisela Becker

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s