Malerischer Garten im Mai

AGarten im Maiuch im Kleingarten-Gelände gibt es malerische, betörende Gärten mit vielseitigem Blumenschmuck. Hier ist ein Beispiel meines Gartens, der wegen der kreativen Gestaltung und Biodiversität unverwechselbar ist und viel Lob erhält.

Im Mai ist die Farbenpracht der Stauden besonders kräftig. Schwertlilien, Mohn und Akelei sind hier Blickfang. Auch die Vielgestaltigkeit der Blätter und die grauen bis grünen Farbtöne ergeben ein abwechslungsreiches Bild. Hummeln, Bienen und Schwebfliegen sind unermüdlich zugange. Sie bauen in Röhren und in der trockenen Erde ihre Nester. Viel Hobby-Arbeit steckt in diesem Kleinod. Das Biotop in Eschersheim hat nun eine über dreißigjährige Geschichte.

Personen mit und ohne Kamera sind willkommen, um mal zu schauen. Kräuter, Gemüse, Obstbäume, Sträucher, Wiese, Häuschen sowie einen Teich gibt es in dem Garten auch.

Gisela Becker

Eine Antwort zu “Malerischer Garten im Mai

  1. Renate Rauch

    Hallo Gisela, schimpfst du auch mit deinen Pflanzen, wenn sie mal nicht spuren? Und lobst sie, wenn sie schön wachsen? So macht das Helga Urban, eine ebenso leidenschaftliche Gärtnerin. Ich hab das in einer Buchbesprechung gelesen. Ein schönes Wochenende wünscht dir mit lieben Grüßen Renate