Ulmen-Allee als grüne Achse

ulmus-x-lobelFrankfurt. Die Kurt-Schumacher-Straße führt als Nord-Süd-Achse von der Konstabler Wache zur Alten Brücke. Sie ist sehr breit, sehr heiß, sehr staubig, sehr verlärmt. Bäume haben es dort sehr schwer. Im südlichen Teil wurden 21 Ulmen (Ulmus x lobel) vor wenigen Jahren als Allee gepflanzt. Ein Teil steht in der Straßenmitte und grenzt zusammen mit schmalen Beeten, die mit hitzeresistenten Gräsern und Stauden bepflanzt sind, den Busstreifen ab (in Zukunft hoffentlich wieder die Straßenbahn). Richtung Main und Brücke wachsen die Ulmen am Straßenrand auf den Gehwegen.

Alle diese Ulmen stehen jetzt im heißen September prächtig im Laub. Kein Fleck braun ist auf den Blättern zu sehen. Das überrascht mich, bin ich doch gerade der sehr herbstlich anmutenden Platanen-Allee auf der Zeil entkommen. Dort raschelt viel braunes Laub unter den Füßen. Der Ulmen-Hybrid scheint sich als Stadtbaum für extrem sonnige, heiße und miefige Standorte zu eignen. Er dürfte dort Grundwasserkontakt haben.

Im öffentlichen online-Baumkataster ist die Anordnung der Bäume im Straßenraum gut zu sehen, doch ist die Infomation über Name und Pflanzjahr immer noch nicht aktiviert. Wie bei so vielen Bäumen im Stadtgebiet nicht. So ist das halt mit der „Stadt der Bäume“, die gerade mit dem öffentlichen Baumkataster punkten wollte.

Die Richtung Norden im Verlauf der Kurt-Schumacher-Straße gepflanzten Linden sind dagegen ein trauriger Anblick. Sie gedeihen nicht.

Übrigens: Meine Texte und Fotos zu Ulmen, z.B. „Auf der Spur der Ulmen“ werden sehr gut angeklickt. Freut mich.

Gisela Becker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s