Kapuzinerkresse ohne Wachstum

Frankfurt. An ganz vielen Stellen hatte ich dieses Jahr wieder Kapuzinerkresse ausgestreut. Sie sind nicht gewachsen. Von Juni bis Oktober haben die wenigen Pflanzen, die gekeimt sind, drei bis vier Blätter. Es gab mal ein oder zwei Blüten. Das wars. Eine Erklärung für das Stocken im Wachstum habe ich nicht.

Die Jahre zuvor wuchs die Kapuzinerkresse üppig, blühte reichlich. Ich konnte viele Blüten und Blätter zum Verspeisen ernten.

Auch in den Nachbargärten stagnierte die Kapuzinerkresse im Jahr 2018. Was mögen die Gründe sein? Die Pflanzen bekamen während der monatelangen Trockenheit genügend Gießwasser. Sind es Stoffe im Boden, die das Wachstum behindern? Dabei lege ich die Samen immer wieder an neuen Orten aus. gb

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.