In der Gallusanlage am Taunusturm wurden Brauchwasserrohre zur Grasbewässerung verlegt

Foto anklicken

Frankfurt. Die Gallusanlage ist seit der Umgestaltung verunstaltet, obwohl sie wie die gesamten Wallanlagen unter Denkmalschutz steht. Das deplatzierte hohe Gras ist abgeschnitten, viele Eiben sind nach den radikalen Eingriffen noch nicht wieder erholt und schön. Das blaue Kunstwerk gefällt mir ganz und gar nicht, weil es meinen Blick automatisch von Natur ablenkt. Lange Zeit stand ein Bauzaun um den sterilen Rollrasen. Jetzt war der Rollrasen aufgegraben und es wurden Rohre etwa 50 cm tief verlegt.

Ein Mitarbeiter vom Grünflächenamt konnte mir am 28.2.2019 zum Glück zu den Grabungen und Rohren vor Ort Auskunft geben. „Die Rohre sind für Brauchwasser für den Rasen. Das Wasser kommt aus dem Grundwasser, das bei den Hochhausbauten abgepumpt wird. Jetzt ist die Riesenbaustelle an der Deutschen Bank dran.“ „Und dann die Baustelle der ehemaligen Sparkasse“, ergänzte ich. Wir tauschten dann noch Gedanken über Jahrzehnte diverser und mangelnder Grünpflege in Frankfut aus. Eine solche Diskussion ist für mich wichtig und wohltuend, zeigt sie doch viel vom kritischen Sachverstand von Menschen im Dienst der städtischen Verwaltung, die oftmals nicht wahrgenommen, nicht Ernst genommen werden.

Nun ist Grassamen auf den zugeschütteten Gräben der Anlage ausgesät, gut als Futter für die Tauben, die sich dort vergesellschaften.

Warum wurde eigentlich auf den vom Grünflächenamt geliebten, teuren, sterilen Rollrasen verzichtet? gb

Ergänzung am 8.5.2019

Im Programm GartenRheinMain wird für Samstag 15. Juni 2019 von 14 – 16 Uhr ein Spaziergang in den Wallanlagen mit Stephan Heldmann, Leiter des Grünflächenamtes, angekündigt. Start ist am Willy-Brandt-Platz, Ziel ist der Rothschildpark.

Trotz Wallservitut wird ja laufend an den denkmalgeschützten Wallanlagen geknabbert. Auch der Opernplatz, auf dem die Zierkirschen nach und nach alle entfernt werden, ist von Interesse. Ob auch das thematisiert wird? gb

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.