Schulstreik für den Klimaschutz FridaysforFuture – Tausende in Frankfurt

#Fridays for Future

Fotos anklicken

„Der 15. März 2019 geht mit dem weltweiten Schulstreik für den Klimaschutz in die Geschichte ein“, so lautete eine Ansage eines Schülers bei der Kundgebung auf dem Römer.

Mit rund 6000 Beteiligten war der große Zug um 12.30  Uhr an der Bockenheimer Warte gestartet.  Durch die Bockenheimer Landstraße lief eine heitere, dichte Menschenmenge zum Opernplatz. Kinder, Jugendliche, Eltern, Oldies mit vielen individuellen Plakaten auf Kartons und Transparenten bestimmten das Bild.

Mit einigen Bekannten aus den Umweltbewegungen der letzten Jahrzehnte tauschte ich mich aus. Alle freuten sich und äußerten ihre Sympathie, daß eine neue Generation aktiv wird, nachdem es viele Jahre keine großen Bewegungen mehr gab.

Notwendiger Kohleausstieg, Hambacher Forst, Dieselskandal, Atommüll, Fluglärm, schlechte Frankfurter StadtLuft, falsche Versprechungen, durch und durch unglaubwürdige Politik, massive Zukunftsängste, viel Wissen um die Erderwärmung, Abschmelzen des Eises, Unwetter, heiße trockene Sommerphasen (2018 war Frankfurt die heißeste Stadt in Deutschland) mögen Auslöser für diese internationale Protestbewegung mit Schulstreiks sein. Viele sind auch bei den verschiedenen Aktionen gegen Rechts aktiv.

Auf dem Opernplatz fand eine Kundgebung mit Musik und einer Schweigeminute zum Klimaschutz statt. Der Regen hatte aufgehört. Der lange Zug ging weiter über die Hochstraße und durch die Innenstadt, bis er schließlich auf dem Römerberg gegen 15 Uhr eintraf.

Die Organisation war eine Meisterleistung. Die kurzen Durchsagen, gemeinsamen Slogans, CD-Musikeinspielungen und knappen Protest-Ansprachen sowie Aufforderungen zum Hüpfen, Sitzen und Schweigen für den Klimaschutz trafen die Stimmung der interessanten, altersgemischten und protestierenden Menge. Toll. Von den vielen Fotos, die ich machte, sind hier nur wenige veröffentlicht. Mich interessierten die Plakate und Transparente sehr. Plakat-Texte habe ich unten angefügt.

Zwischendurch stieß der Demozug vom Hauptbahnhof dazu. Am Römer sah ich dann die Umweltdezernentin Heilig vor dem Zug. Auf dem Römer war sogar eine Bühne aufgestellt. Über die Ausdauer der Kinder und Jugendlichen staunte ich, denn sie hatten ja zwischendurch keine Pause zum Essen und Trinken.

Bisher wurde das mittlerweile jährliche Saufgelage im Grüneburgpark zum Ende der schriftlichen Abi-Arbeiten, das freitags stattfand und mit mindestens 11000 € vom Stadthaushalt subventioniert wurde, nicht abgesagt. Die GymnasiastInnen sollten so reif sein und jetzt die Wende zum Natur- und Klimaschutz machen, ist mein Wunsch als Mitglied der Bürgerinitiative Grüneburgpark. Das Komasaufen ist nicht zielführend. Die von den SchülerInnen hinterlassenen Flaschen-, Scherben und Müllberge im Landschaftsschutzgebiet Grüneburgpark sind es auch nicht.

gb


FRIDAYSFORFUTURE Frankfurt 15.3.2019 Plakat-Texte

Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut

FINGER WEG VON MEINER ZUKUNFT

Systemwandel statt Klimawandel

DAS KLIMA WIRD UNS MIT DER TODESSTRAFE BESTRAFEN. TUT WAS DAGEGEN.

Atommüll Nein Danke

Atomkraft Nein Danke

Wäre Die Erde Eine Bank, Hätte Man Sie Längst Gerettet

Solidarität mit dem Hambacher Wald

Schneemann – Bald bin ich weg

Lasst die Titanic In 10 Jahren noch mal fahren, wenn es kein Eis mehr gibt!

Klimaschutz statt Kohleschmutz

Wenn Klimawandel heisst, dass es kein Eis mehr gibt, dann Ist die Hölle los (Zeichnung:

Eistüte mit Feuer auf Grünem Eis)

Tut mir Leid Erde Aber Sie haben Kapitalismus im Endstadium

S. O. S. (grünes Plakat)

CAN´T DATE MY CRUSH WITHOUT A PLANET

Eliminate Globale Warming

THERE IS NO PLANETE B

Stop Global Warming

Der Klimawandel Wartet Nicht Auf Unseren Schulabschluss

LASST UNS WAS ÜBRIG (BILD: Ein Stück Vom Kuchen)

Kohleausstieg bleibt Handarbeit. Von Frankfurt gemeinsam zu Ende Gelände. 21. – 23. Juni 2019. Kohle Stoppen. Klima Schützen. www.ende-gelaende.org.

Rettet die Welt Jetzt!

WIR VERTEIDIGEN NICHT DIE NATUR.

WIR SIND DIE NATUR, DIE SICH VERTEIDIGT.

Reden Ist Gut. Handeln Ist Besser.

Stop Climate Change. Start System Change.

Die Welt Ist Unser Zuhause

BÄUME STATT BETON. INSTONE AG STOPPEN. GRÜNE LUNGE BLEIBT.

DAS KLIMA IST AUSSICHTSLOSER ALS MEIN MATHE-ABI

open your eyes

Wir Kämpfen für Klimaschutz

Klimaschutz statt Kohleschmutz

Wolfsschutz Ist Klimaschutz

WENN DAS KLIMA SICH WANDELT, WIRD WIDERSTAND ZUR PFLICHT

fridays for future

Lasst Uns Kindern Eine Zukunft

KLIMAKILLER LUFTVERKEHR STOPPEN

danke an die streikenden schülerinnen. ihr setzt euch für eine lebenswerte zukunft auch meiner enkel ein, wo die verantwortlichen politiker gerade sträflich versagen

WIR BRAUCHEN DIE ERDE

Grossmutter wünscht Allen Kindern eine heile Erde

BE THE CHANGE

2 Antworten zu “Schulstreik für den Klimaschutz FridaysforFuture – Tausende in Frankfurt

  1. wenn die Jugend die Zukunft sichern will, ist was los auf der gass – es ist eine Aufbruchstimmung

  2. Danke für den Bericht und die vielen Plakatsprüche.