Entdecke den Wald und die Bäume – in einfacher Sprache

Doch bitteschön realitätsnah

Bei der Frankfurter Buchmesse 2019 fielen mir am Informationsstand unserer Bundesregierung Broschüren zum Wald in die Hand. Ein Heft ist in einfacher Sprache, also mit kurzen Erläuterungen. Andere Hefte zum Wald, zu Waldbäumen, zu Wasser, zu Landwirtschaft, zu bienenfreundlichen Pflanzen usw. sind ausführlicher. Die Bebilderung ist durchweg altertümlich.

Worauf es mir aber ankommt: Welche Fakten werden zu Wald und den Bäumen vermittelt? Da staune ich nicht schlecht: Für den Ahorn (Bergahorn) wird ein Lebensalter bis 600 Jahre angegeben, Standort Bergwald. Für die Birke wird ein Lebensalter bis 100 Jahre genannt. Die Buche erreiche ein Alter bis 300 Jahre. Die Eberesche werde bis 120 Jahre alt. Die Eiche werde bis 1000 Jahre alt. Die Erle werde bis 120 Jahre. Die Fichte werde bis 300 Jahre. Die Kiefer werde bis 600 Jahre, die Lärche bis 800 Jahre, die Tanne bis 600 Jahre. Das und nicht mehr sind die genannten Waldbäume.

Das sind Lebensalter, die nur in Ausnahmefällen bei idealen Lebensbedingungen  vorkommen können, früher mehr als heute bei den miserablen Bedingungen. Wann stirbt heute in der Regel ein Baum? Wann stirbt ein Stadtbaum? Was erleben heute Kinder in der Stadt, wie es den Bäumen geht? Zum einen gibt es wenig Bäume in der Stadt. Und: Die vorhandenen Bäume sterben in Massen. Im Wald sind 97 % der Bäume in schlechtem Zustand. Nichts davon steht in der Propaganda-Broschüre des Ministeriums.

Wenn heute eine Rotbuche in der Stadt 100 Jahre alt wird, ist ihr Ende absehbar. So schlecht sind ihre Lebensbedingungen. Seit Jahren kommt der KlimaNotstand lebensbedrohlich hinzu. Kinder müssen sich mit der Realität auseinandersetzen und für ihre Zukunft alles tun.

Verdummende Literatur gehört zum Plunder. So auch die Broschüre „Entdecke den Wald“ vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft vom Januar 2019.  gb

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s