Zum Botanischen Garten

Heute werde ich im Botanischen Garten spazieren, das erste Mal nach der ewig langen Schließung, bei der Corona der Vorwand war. Was bieten die Blumenwiesen? Was ist an Insekten unterwegs? Sehe ich Heuhüpfer? Ich werde hier berichten.In der Corona-Schließungszeit verbrachte ich viel Zeit mit erdigen und pflanzlichen Arbeiten beim Naturfreundehaus in Niederrad und in meinem Bio-Garten in Eschersheim. Die Pflanzen- und Insektenwelt liegt mir sehr am Herzen. Bei den vielen Gestaltungstätigkeiten in der Gartenkultur regeneriere ich prächtig. gb

Bericht mit einwöchiger Verspätung am 24.5.2020:

Die Blütezeit der verschiedenen Wiesen hat schon länger eingesetzt. Margeriten, Pippau und Hahnenfuß sind dabei. Die Feuchtwiese leuchtet mit rosa Kuckuckslichtnelken, einer Nelke meiner Kindheit vom Naturschutzgebiet Hainbachtal, das ich mit großer Artenvielfalt in sehr guter, mich prägender Erinnerung habe.

In einer Wiese, der Glatthafer-Wiese (Schild), ist Grashalm an Grashalm in dichter Folge, doch wenig an Blumenblüten. So hat jede Wiese einen anderen Charakter. In der Wiese unter dem Mispelbaum nahe dem Osttor wurde ein Trick für die Artenbereicherung angewandt: Es wurden rund zehn Knöllchen-Steinbrech-Pflanzen eingesetzt. Dort sind Wiesensalbei und Flockenblume in den Startschuhen.

Der natural habeetat tree für die Honigbienen im Süden des Parks zeigt eifrige Bienen beim Ein- und Ausfliegen. Der ausgehöhlte Baumstamm der BIENENBOTSCHAFT steht inmitten einer blühenden Wiese. Dort steht auch die Meßstelle für die wissenschaftliche Begleitung der Bienenforschung. Ich sehe ein Schild von hobos.de

Im Arzneigarten tummelt sich an den diversen Blüten eine Vielzahl von Bienen, natürlich auch Wildbienen, Schwebfliegen usw. Auf dem Weg dorthin staune ich über wundervolle exotische blühende Pflanzen in dem heißen, vulkanischen Kanaren-Terrain, die von Insekten stark angezogen werden. Sie ersetzen natürlich nicht die Reise-Sehnsuchtsorte, doch bieten sie eine kleine Anmutung, eine Attraktion aus anderen Welten.

Für die Anreicherung der Vielfalt im eigenen Pflanzenreich bietet sich das immer wieder interessante Pflanzenangebot im Botanischen Garten gegen eine Spende an. Die Tische mit den Pflanzen stehen nahe dem Haupteingang und der Informationstafel am Teich.

Veranstaltungen und die Pflanzenbörse fallen ja bekanntlich noch aus. gb

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.