Schlagwort-Archive: Bockenheimer Anlage

Alte Eiche von 1880 in der Bockenheimer Anlage verschwunden

Junge Eiche in Bockenheimer Anlage mit dem Schild „Baum der Hoffnung“ vom Kirchentag 2021

Ein junges Bäumlein zwischen drei Pfosten irritiert mich. An der Stelle habe ich die alte, dicke Stieleiche von 1880 mit der Nr. 53 erwartet. Habe ich mich in der Stelle geirrt? Nein. Ich habe Fotos von damals, 2014. Als wir auf meine Anregung das Stadtlabor Wallanlagen durchführten.

Weiterlesen

Endlich wurden seit langem fehlende Bäume in den Wallanlagen nachgepflanzt

Bockenheimer Anlage. Es überrascht mich sehr, daß in der Bockenheimer Anlage in den letzten Wochen 15 Bäume gepflanzt wurden. Es fehlen ja 23 Bäume durch den Bau des Sofitel-Hotels Am Opernplatz 14, der Dauerbaustelle. Es ist immer noch eine Differenz von rund 8 Bäumen zum Bestand vor dem Hotelbau. Weiterlesen

Immer mehr Bäume fehlen auf dem Opernplatz

Keine Offensive für den Klimaschutz in Frankfurt seitens des Magistrats, der heißesten Stadt 2018 in Deutschland. Forderung: 1000 Bäume in den besonders heißen Stadtteilen rund um die Innenstadt pflanzen. Auf dem Opernplatz fehlt jetzt der neunte Baum.

Nachpflanzungen sind nicht in Sicht. Von städtischer Seite heißt es, es werde Brandschutz geprüft. Wie bitte? Was haben die fehlenden, rosa blühenden Zierkirschen mit Brandschutz auf dem Opernplatz zu tun? Ich habe ein grünes Mitglied im Ortsbeirat  1  auf dieses Thema nachdrücklich aufmerksam gemacht. Weiterlesen

Schwund von drei rund achtzigjährigen Laubbäumen in der Bockenheimer Anlage innerhalb eines Jahr

Wallanlagen

Frankfurt. Voriges Jahr wurde im Abschnitt Bockenheimer Anlage der Wallanlagen die Flatterulme Nr. 151 von 1940 gefällt. Sie war absterbend, hätte vielleicht als toter Habitatbaum ohne Krone stehen bleiben können. Weiterlesen

Flatterulme (Ulmus laevis) in der Bockenheimer Anlage stirbt mit fast 80 Jahren ab

Frankfurt – Innenstadt. Seit 2016 beobachte ich die große, absterbende Krone der hohen Ulme. Dieses Jahr treibt der Baum nur noch am unteren Stamm aus. Die Flatterulme (Ulmus laevis) mit der Katasternummer 151 steht nahe dem Nebbienschen Gartenhaus in der Bockenheimer Anlage. Weiterlesen

Ärgernis Lichtsmog durch Sofitel-Hotel in den Wallanlagen

Über 20 Bäume fehlen rund um den Opernplatz, darunter sind 9 Zierkirschen

sofitel-lichtsmog-in-frankfurter-wallanlagenAuf sieben der zehn neu gepflanzten, flach geschnittenen Platanen (Krüppelbäume) in der Bockenheimer Anlage vor dem Luxushotel Sofitel, Am Opernplatz 14,  leuchten fortdauernd Weihnachts-LED-Ketten durch den Abend und durch die Nacht.

Weiterlesen

Auf der Spur der Ulmen

Weshalb verliert die große Flatterulme (Ulmus laevis) in der Bockenheimer Anlage so viele Blätter?

In der Bockenheimer Anlage direkt gegenüber dem Nebbienschen Gartenhaus bemerkte ich im Jahr 2014 eine bald 80-jährige Ulme mit dickem Stamm zufällig, als sie im Frühling die typischen Samen trug. Jetzt im Sommer sollte sie eigentlich eine Krone voller grünem Laub tragen. Doch anscheinend sterben viele große Äste ab. Weiterlesen

Trauerweide am Albert-Mangelsdorff-Weiher verabschiedet sich

Trauerweide Bruch BockenhAnlage
Am Mittwoch, 13.8.2014, war es wohl, daß die Trauerweide in den Teich abknickte. Es hatte geregnet, vielleicht gab es auch stärkere Windböen. Zwei Nachbarn sagten mir am Donnerstag Mittag an der Haustür: „Die Weide am Teich in der Bockenheimer Anlage ist abgebrochen. Die Krone liegt im Wasser.“ „Das werde ich mir nachher ansehen,“ war meine prompte Antwort.
Fotos Gisela Becker, 14.8.2014 Weiterlesen

Erhebliche Mehrkosten für die Kreuzung am OpernTurm

Das ist ja der Hammer! Eine halbe Million Euro mehr kostet die Umgestaltung und Erneuerung der Straßen um den OpernTurm. Die Mehrkosten trägt nicht etwa der Investor des OpernTurms, sondern wir als SteuerzahlerInnen. Begründet werden die Mehrkosten unter anderem mit der Verdoppelung der Bauzeit von 6 auf 12 Monate, denn Zeit ist Geld. Weiterlesen

Opernplatz: Olle Stadtmauer aus dem 17. Jahrhundert von Bagger zertrümmert

Das Video der endgültigen Zerstörung der 400jährigen Stadtmauer in der Baugrube des Sofitel-Fünf-Sterne Hotels am Opernplatz zeugt von der ganzen Tragik des miserablen Denkmalschutzes in Frankfurt und in Hessen. Die meisterlich zusammengefügten Sandsteinblöcke liegen am 28. Februar 2014 in Trümmern auf dem schwarzen Schlick.
Stadtmauer weg 4.3.2014

Weiterlesen

Neuer TorBogen zur Liesel-Christ-Anlage

Torbogen Liesel-Christ-AnlageDer blaue Torbogen zur Liesel-Christ-Anlage, der seit einigen Tagen aufgebaut wurde, sieht in der denkmalgeschützten Wallanlage gut aus. Das Entrée am Opernplatz gewinnt dadurch sehr. Auch ist der Eingang zur Bockenheimer Anlage – als Teil des inneren Grüngürtels um die Innenstadt auf der ehemaligen Stadtmauer – viel besser zu finden. Weiterlesen

Wasser sprudelt wieder im Florentiner Brunnen

Wasser im Florentiner Brunnen

Seit dieser Woche sprudelt, blubbert und speit das Wasser endlich wieder aus allen Düsen des Florentiner Brunnens. Fotos werden bei Sonnenschein besonders schön. Weiterlesen

Eindrücke vom Albert-Mangelsdorff-Weiher heute

Mit der heutigen Feierlichkeit ist aus dem Weiher in der Bockenheimer Anlage der Albert-Mangelsdorff-Weiher geworden. Auf dem Personen-Foto Ilo und Ralph Mangelsdorff (rechts), Felix Semmelroth, Kulturdezernent, und Evelyn Brockhoff, Direktorin Institut für Stadtgeschichte (links).
Albert-Mangelsdorff-Weiher

Familie Mangelsdorff  und Ehrende1

Nilgänse am Albert-Mangelsdorff-Weiher

Weitere Informationen zu Albert Mangelsdorff hier

Jugendliches RäuberTrio in der Bockenheimer Anlage

Eine Kriminalgeschichte

Zwei 17jährige Jugendliche setzen sich am späten Abend in der Bockenheimer Anlage auf eine Bank. Sie kommen aus Aschaffenburg und haben ein Konzert in der Alten Oper besucht. Es ist gegen 23 Uhr und ziemlich dunkel. Weiterlesen

Teich in Bockenheimer Anlage läßt zu wünschen übrig

Teich Bockenheimer AnlageWie „Erbsensuppe“ sehe das Wasser im Teich der Bockenheimer Anlage aus, schimpft Herbert Heise, Landschaftsarchitekt aus Frankfurt, bei der Auftaktveranstaltung zum Stadtlabor Unterwegs – Wallanlagen, am Samstag, 27. Juli 2013 im Odeon. Er hatte in den 80er Jahren unter dem OB Walter Wallmann den Wettbewerb zur Gestaltung der Wallanlagen gewonnen. Der Teich hatte damals jede Menge Wasserpflanzen, um die Wasserqualität zu verbessern. Weiterlesen

Mein Baum des Tages ist ein MaulbeerBaum am Eschenheimer Turm

Maulbeere1

Maulbeere2

Maulbeere3

Fast täglich führt mein Weg an dem Baum vorbei, wenn ich mit dem Rad über die unangenehme AsphaltKreuzung am Eschenheimer Turm von der Bockenheimer Anlage zur Eschenheimer Anlage fahre, wo die Ampeln warten diktieren statt daß eine zügige Grünschaltung die Verbindung in den Wallanlagen für Fuß- und Radverkehr freigibt. Frankfurt und das Auto ist eine Einheit. Doch jetzt, wo der niedrige Baum Früchte trägt, nehme ich ihn als MaulbeerBaum wahr. Weiterlesen

Heraeus privatisiert einfach das Südufer der Bockenheimer Anlage

Heraeus Challenge-Lauf

Bei meinem Spaziergang um den Teich in der Bockenheimer Anlage stieß ich am MittwochAbend, 12.6.2013 auf einmal auf ein Problem: Ein Mitarbeiter der Firma Heraeus Holding GmbH sagte, er sei beauftragt, nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durchzulassen. Ob ich Mitarbeiterin sei? Nein. Dann solle ich den Hügel hoch. Weiterlesen